Maniquerville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maniquerville
Wappen von Maniquerville
Maniquerville (Frankreich)
Maniquerville
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Le Havre
Kanton Fécamp
Gemeindeverband Fécamp Caux Littoral Agglomération
Koordinaten 49° 42′ N, 0° 21′ OKoordinaten: 49° 42′ N, 0° 21′ O
Höhe 82–119 m
Fläche 2,55 km2
Einwohner 404 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 158 Einw./km2
Postleitzahl 76400
INSEE-Code
Website www.maniquerville.com

Mairie de Maniquerville

Maniquerville ist eine französische Gemeinde mit 404 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Sie gehört zum Kanton Fécamp im Arrondissement Le Havre.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich etwa fünf Kilometer südöstlich der Alabasterküste des Ärmelkanals und ungefähr sechs Kilometer südlich der Stadt Fécamp, dem Hauptort des Kantons Fécamp.

Umgeben wird Maniquerville von den Nachbargemeinden Épreville im Osten, Auberville-la-Renault im Südosten, Fongueusemare im Südwesten, Gerville im Westen und Froberville im Norden.

Die Départementsstraße D11 führt durch das Gemeindegebiet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Maniquerville. An der Stelle des im Jahr 2000 durch einen Brand zerstörten Schlosses aus dem 18. Jahrhundert[1] entstand bis 2008 ein Neubau mit Rekonstruktion der Fassade. Das Gebäude wird seit 2009 als Hotel genutzt. Der Schlosspark ist der Öffentlichkeit zugänglich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maniquerville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yannick Marec: Accueillir ou soigner? Universités des Rouen et du Havre, 2007, S. 128, ISBN 978-2-87775-423-1