Alvimare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alvimare
Alvimare (Frankreich)
Alvimare
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Le Havre
Kanton Saint-Valery-en-Caux
Gemeindeverband Caux Seine Agglo
Koordinaten 49° 36′ N, 0° 38′ OKoordinaten: 49° 36′ N, 0° 38′ O
Höhe 129–153 m
Fläche 6,73 km2
Einwohner 620 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 92 Einw./km2
Postleitzahl 76640
INSEE-Code

Alvimare ist eine französische Gemeinde mit 620 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie Teil des Kantons Saint-Valery-en-Caux (bis 2015 Fauville-en-Caux). Die Einwohner werden Alvimarais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alvimare liegt etwa 42 Kilometer ostnordöstlich von Le Havre im Pays de Caux. Umgeben wird Alvimare von den Nachbargemeinden Cléville im Norden, Écretteville-lès-Baons im Nordosten, Allouville-Bellefosse im Süden und Osten, Trouville im Westen und Südwesten sowie Foucart im Westen und Nordwesten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 356 330 294 360 486 462 497 615
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame aus dem Jahre 1860
  • Holzkapelle Sainte-Anne in Les Blanques, 1518 gebaut, Monument historique
  • Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert
Kapelle Sainte-Anne

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alvimare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien