Rouville (Seine-Maritime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rouville
Rouville (Frankreich)
Rouville
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Le Havre
Kanton Bolbec
Gemeindeverband Caux Vallée de Seine
Koordinaten 49° 37′ N, 0° 30′ OKoordinaten: 49° 37′ N, 0° 30′ O
Höhe 109–143 m
Fläche 9,55 km2
Einwohner 633 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km2
Postleitzahl 76210
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Rouville

Rouville ist eine französische Gemeinde mit 633 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Seine-Maritime in der Region Normandie. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Le Havre und zum Kanton Bolbec. Die Einwohner werden Rouvillais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rouville ist eine Landgemeinde im Pays de Caux und liegt etwa 31 Kilometer ostnordöstlich von Le Havre. Umgeben wird Rouville von den Nachbargemeinden Tocqueville-les-Murs im Norden, Hattenville im Nordosten, Yébleron im Osten, Raffetot im Südosten, Nointot im Süden und Südwesten, Bernières im Westen sowie Saint-Maclou-la-Brière im Nordwesten.

Durch den Süden der Gemeinde führt die Autoroute A29.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 445 377 358 392 471 508 548 628
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hèrmes aus dem 11. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 11. Jahrhundert
  • Kapelle Notre-Dame in Bielleville
  • Herrenhaus, errichtet 1602

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rouville (Seine-Maritime) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien