Martin Klempnow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Klempnow, 2018
Martin Klempnow als Dennis aus Hürth bei der 1 Live Krone 2014

Martin Klempnow (* 28. Oktober 1973 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler, Komiker, Moderator und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klempnow machte an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler Abitur. Noch während der Schulzeit begann er, professionell Radrennen zu fahren und nahm u. a. am Sechs-Tage-Rennen in Köln teil. Später war er u. a. als Kabelträger bei diversen Fernsehshows in Köln tätig und „Kartenabreißer“ bei der WDR-Sendung Zimmer frei.

Zunächst begann er, in Köln Jura zu studieren. Von 1997 bis 2001 absolvierte er eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2004 gehörte er neben Frank Streffing, Eray Eğilmez, Mathias Schlung, Martina Hill und Jana Ibing zum Hauptcast der von Sat.1 produzierten Comedyserie Happy Friday. Er wurde durch verschiedene Auftritte bei der Musikgruppe Die Ärzte bekannt, darunter als Hauptdarsteller in dem Musikvideo Lasse redn. Dort stellt er den Text des Songs pantomimisch dar. Darüber hinaus spielt er in dem Musikvideo zu Dinge von Denen den Ansager. Eine aus dem Film Zombie verwendete Textpassage, die dem Lied Anti-Zombie als Intro dient, wurde ebenfalls von ihm gesprochen.

Mit Werbespots, unter anderem für Müller-Milchreis („Kleiner Hunger“) oder als Gemüsehändler für einen Werbespot des Anbieters Yello Strom, wo er als personifizierter Sprachcomputer versucht, Äpfel und Bananen zu verkaufen, konnte er seine Bekanntheit steigern. Von 2009 bis 2011 spielte er die Rolle als Halbbruder von Jürgen Vogel in der Sat.1-Serie Schillerstraße.

Ab 2009 war er Teil des Ensembles bei den ProSieben-Sendungen Granaten wie wir und Switch reloaded. In beiden trat er in der Figur des Berufsschülers Dennis aus Hürth auf, die später in der Radioserie Dennis ruft an bei 1 Live übernommen wurde.[1] Von 2010 bis 2015 war er bei der ZDF-Sendung Die Bergretter als Toni zu sehen, im März 2013 hatte er einen Gastauftritt in der Prosieben-Sendung Circus HalliGalli, im Oktober 2014 und Mai 2015 bei TV total und im November 2015 beim Neo Magazin Royale. 2018 war er zu Gast in der Pierre M. Krause Show. Darüber hinaus ist er auch als Stand-up-Comedian aktiv.

Seit März 2017 gehört er zum festen Ensemble der heute-show. Auch bei den Sat.1-Formaten Genial daneben und Genial daneben – Das Quiz sowie Mord mit Ansage ist er immer wieder zu sehen. 2018 moderierte er sieben Folgen der WDR-Eigenproduktion Geheimniskrämer. 2020 gehörte er zu den Kandidaten der 13. Staffel der RTL-Tanzshow Let’s Dance.[2] Er tanzte mit Marta Arndt und belegte den 7. Platz. In der Comedyserie Binge Reloaded ist er seit Anfang Dezember 2020 unter anderem als Robert Geiss, Dennis aus Hürth, Tim Mälzer und Toni Hamady zu sehen.

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Klempnow engagiert sich als Dennis für das Lesen- und Schreibenlernen. Im Rahmen der Kampagne „iCHANCE“, die vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung betrieben wird, möchte er Betroffenen Mut machen.[3][4] Seit 2016 ist er zudem Schirmherr bei Joblinge.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Die Ärzte – Dinge von denen
  • 2003: Die Ärzte – Anti-Zombie
  • 2006: Bela B. – 1.2.3.
  • 2007: Die Ärzte – Lasse redn
  • 2008: Hallo Flocke (wann kommst du nach Berlin)[6]
  • 2014: 257ers (Boomshakkalakka) Intro und mittendrin
  • 2017: Brings – Et jeilste Land

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Fair Play Preis der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG)
  • 2004: best german music video (für „Dinge von denen“, Die Ärzte) beim Internationalen Short Film Festival in Oberhausen
  • 2006: 3-fach Platin für Die Ärzte (Doppel-DVD)
  • 2007: best german music video (für „1, 2, 3“, Bela B. und Charlotte Roche) beim Internationalen Short Film Festival in Oberhausen
  • 2011: Radio Regenbogen Award mit Switch reloaded
  • 2011: Nominierung Grimme-Preis mit Switch reloaded
  • 2011: Videochampion Award mit Switch reloaded
  • 2012: Nominierung Goldene Rose von Montreux mit Switch reloaded
  • 2013: Grimme-Preis mit Switch reloaded
  • 2017: Deutscher Comedypreis mit der heute-show
  • 2017: 1LIVE Comedy-Krone[7]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993 bis 1997: Radio Köln: Mehr davon (Moderation Jugendmagazin)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Martin Klempnow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. einslive.de
  2. rtl.de
  3. iCHANCE Profi Portal: Promis. Abgerufen am 10. Januar 2013.
  4. YouTube: Der Dennis moderiert sich nen Wolf bei iCHANCE.tv. Abgerufen am 10. Januar 2013.
  5. RTL2 setzt "Der Dennis Show" ab. Abgerufen am 11. Mai 2016.
  6. hallo-flocke.de
  7. Die Krönung Der Dennis bekommt die 1LIVE Comedy-Krone 2017. In: presseportal.de. (presseportal.de [abgerufen am 15. Dezember 2017]).