Moskenes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Moskenes
Moskenes (Norwegen)
Moskenes
Moskenes
Basisdaten
Kommunennummer: 1874 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Nordland
Koordinaten: 67° 56′ N, 12° 58′ OKoordinaten: 67° 56′ N, 12° 58′ O
Fläche: 119 km²
Einwohner:

1046 (30. Apr. 2016)[1]

Bevölkerungsdichte: 9 Einwohner je km²
Sprachform: Neutral
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Lillian Rasmussen (LL) (2011)
Lage im Fylke Nordland
Lage im Fylke Nordland

Moskenes ist eine Kommune in der Fylke Nordland auf den Lofoten in Norwegen.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Moskenes-Kommune liegt auf der Insel Moskenesøy, im Süden der Lofoten. Hier befindet sich der höchste Berg der westlichen Lofoten, der Hermannsdalstinden mit einer Höhe von 1029 m. Die Gemeinde hat 1046 Einwohner (Stand 30. April 2016), die auf einer Fläche von 118,6 km² leben. Der Verwaltungssitz der Kommune ist in Reine.

Weitere Orte auf Moskenesøya sind Å, Sørvågen, Tind, Reine, Sakrisøy und Hamnøy.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Sørvågen, einem Ort in der Kommune Moskenes, wurde 1906 ein drahtloser Telegraf errichtet. 1928 wurde hier die erste drahtlose Telefonverbindung eingerichtet.

Im Jahr 1963 wurde die Lofot-Straße eingerichtet, ein Teil der heutigen Europastraße 10.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau eine rechte silberne Spirale.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fischerei ist heute noch der wichtigste Wirtschaftsfaktor. Die Versuche den Bereich der Fischwirtschaft um die Lachszucht zu erweitern wurden vor einigen Jahren wieder aufgegeben. In den letzten Jahren hat der Tourismus eine immer größere Bedeutung gewonnen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Europastraße 10 verbindet die Insel Moskenesøya mit den anderen nördlichen Inseln der Lofoten. Seit dem 1. Dezember 2007 ist über die Lofoten Festlandverbindung (Lofast) eine fährenfreie Anbindung mit dem Festland gegeben.

Fährverbindungen gibt es nach Bodø, Værøy und Røst.

Es gibt nach Leknes, Svolvær und Stamsund gute Busverbindungen. In Leknes ist ein Flugplatz mit Verbindung nach Bodø, in Svolvær und in Stamsund halten die Schiffe der Hurtigruten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reine / Lofoten
  • Lofoten Tørrfiskmuseum (Stockfisch), Å i Lofoten
  • Norwegisches Fischerdorfmuseum, Å i Lofoten
  • Ortsbild in Reine
  • Puppen- und Spielzeugmuseum, Sakrisøy
  • Refsvika-Höhle, Küstenhöhle mit Runenzeichnungen auf der Westseite der Lofoten
  • Telekommunikationsmuseum, Sørvågen

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moskenes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2016