Motorradsport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Motorradrennsport)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MotoGP
Motocross
Bahnrennen
Freestyle Motocross

Motorradsport ist das Fahren von Motorrädern und Motorrädern mit Seitenwagen im sportlichen Wettkampf.

Geregelt wird der Motorradsport weltweit von der Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM), europaweit von der Union Européenne de Motocyclisme (UEM).

Befestigte Rundstrecke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europäische Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Motorrad-Europameisterschaft (1924–1939, 1947–1948, 1961, seit 1981)
    • Superstock 1000 (bis 1000 cm³)
    • Supersport 600 (bis 600 cm³)
    • Moto3 (bis 250 cm³)

Nationale Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langstreckenrennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rennen ohne WM-Status[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straßenrennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gelände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Motorsport – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Motorsport

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Motorradsport – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Motorradsport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: Motorradsport – in den Nachrichten