Next (Ladenkette)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Teile dieses Artikels scheinen seit 2008 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Logo des Unternehmens

Next plc ist ein Handelsunternehmen, gelistet an der London Stock Exchange, ISIN GB0032089863, mit Hauptsitz in Enderby, Leicestershire.[1]

Die Firma ist eines der größten britischen Einzelhandelsunternehmen im Sektor Bekleidung und ist in diesem Branchensektor die Nummer drei nach Marks & Spencer und dem von Philip Green geführten Konzern British Home Stores und Arcadia Group. Next hat gegenwärtig über 400 Geschäfte in Großbritannien und Irland. Rund 57.450 Mitarbeiter sind bei Next beschäftigt.

Next wurde 1982 gegründet, nachdem 1981 J Hepworth & Son in Leeds ein Modegeschäft für Frauen eröffneten.[2] Zwei Jahre später wurde das erste Modegeschäft für Herren von Next eröffnet. In den folgenden Jahren wurden viele neue Geschäfte für Frauen-, Herren- und Kindermode eröffnet. 1986 erwarb Next das Modekatalogunternehmen Grattan, das 1991 an den Otto-Versand verkauft wurde. Anfang der 1990er Jahre entwickelten sich die wirtschaftlichen Verhältnisse von Next negativ, so dass einige Geschäfte, wie auch Grattan, verkauft wurden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NXT:London Stock Quote - Next PLC. In: Bloomberg.com. Abgerufen am 8. August 2015.
  2. Our history - Next Plc. In: www.nextplc.co.uk. Abgerufen am 8. August 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]