Oberwichterich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberwichterich
Koordinaten: 50° 41′ 31″ N, 6° 44′ 24″ O
Höhe: 162 m ü. NHN
Einwohner: 313 (31. Dez. 2017)[1]
Postleitzahl: 53881
Vorwahl: 02251
Karte
Lage von Oberwichterich in Euskirchen
Ortseingang

Oberwichterich ist ein Stadtteil von Euskirchen im Kreis Euskirchen, Nordrhein-Westfalen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Oberwichterich bildete mit Irresheim und Frauenberg im 19. Jahrhundert eine „Freie Herrlichkeit des jülich'schen Landes“ in der Bürgermeisterei Frauenberg.

Am 1. Juli 1969 wurde Oberwichterich nach Euskirchen umgegliedert.

Denkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Denkmalliste eingetragen sind:

  • Wegekreuz aus dem 19. Jahrhundert in der Straße „Auf der Krummen“
  • Wegekreuz aus dem 19. Jahrhundert an der Landstraße 264
  • Fachwerkhofanlage aus dem 18./19. Jahrhundert in der Oberwichterichstraße
  • Dorfkreuz von 1840 in der Oberwichterichstraße

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am südlichen Ortsrand verläuft die Landstraße 264. Die Landstraße 61 ist die Hauptdurchgangsstraße im Ort. In der Nähe befindet sich die Autobahnabfahrt Euskirchen der A 1.

Circa 1,5 Kilometer nordöstlich von Oberwichterich steht der Windpark Zülpich mit sieben Windrädern und der Windpark Weilerswist mit zehn Windrädern.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberwichterich teilt sich ein Dorfgemeinschaftshaus mit dem benachbarten Ortsteil Frauenberg.

Am Oberwichtericher Ortseingang, wo sich die L61 und die Oberwichterichstraße treffen, wurden zwischen den Jahren 2010 und 2012 drei Kunstwerke aufgestellt, die Oberwichtericher Zeitzeichen. Dies sind Kegel aus Betonsteinen mit Fingerabdrücken auf der Außenseite und Erinnerungsstücken im Kegel vom Künstler Peter Hermes.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oberwichterich – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen Ortsteile. Stadt Euskirchen, 31. Dezember 2017, abgerufen am 7. Juli 2018 (Hauptwohnsitze).
  2. Kunst-Projekt Das Zeitzeichen ist komplett. Abgerufen am 31. Dezember 2020.