Olympische Jugend-Sommerspiele 2026

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IV. Olympische Jugend-Sommerspiele
Austragungsort: Dakar, Senegal
Wettkämpfe: 244 in 35 Sportarten
Buenos Aires 2018

Die IV. Olympischen Jugend-Sommerspiele (Wolof: Ndakaaru 2026, französisch: Jeux Olympiques de la Jeunesse d'été 2026) sollten 2022 in Dakar, der Hauptstadt Senegals und damit erstmals in Afrika ausgetragen werden. Am 15. Juli 2020 gab das Internationale Olympische Komitees (IOC), aufgrund der Verschiebungen durch die COVID-19-Pandemie, die Verlegung der Spiele auf das Jahr 2026 bekannt. Ohne den neuen Termin würde es fünf Olympische Spiele in drei Jahren geben.[1]

Bewerbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vollversammlung des IOC stimmte auf der 132. Session in Pyeongchang für Afrika. Neben Senegal bewarben sich Tunesien, Botswana und Nigeria für die Ausrichtung.[2] Senegal galt als Favorit.[3]

Am 8. Oktober 2018 entschied die 133. IOC-Session während der Olympischen Jugend-Sommerspiele in Buenos Aires, dass die 4. Olympischen Jugend-Sommerspiele in Dakar ausgetragen werden.[4]

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Dakar sind Diamniadio und Saly Portudal als Austragungsorte der Jugend-Sommerspiele vorgesehen.

Dakar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diamniadio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stade du Senegal
  • Dakar Arena – Indoorsportarten
  • Dakar Expo Center – Indoorsportarten
  • Mbow University – Olympisches Dorf und weitere Sportarten

Saly Portudal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Golf
  • Strandsport
  • Wassersport

Wettkämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sollen bei den Olympischen Jugendsommerspielen 2026 244 Wettkämpfe in 35 Sportarten stattfinden. Breakdance, Skateboard, Sportklettern, Surfing, Karate werden in das Kernprogramm[5], Baseball5 und Wushu werden neu in das Programm aufgenommen[6]. Es wird 13 Mixed Teamwettkämpfe einen offenen Wettkampf (Reitsport), sowie je 115 Wettkämpfe für Männer und Frauen geben.

Sportarten/Disziplinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olympische Jugendspiele auf 2026 verschoben. In: focus.de. SID, 15. Juli 2020, abgerufen am 16. Juli 2020.
  2. Four african canidates for the Youth Olympic Games 2022. In: olympic.org. IOC, abgerufen am 27. Juli 2018 (englisch).
  3. DLV - Flash-News des Tages, 8. Februar 2018: Olympische Jugend-Sommerspiele 2022 in Afrika (Memento vom 2. Juli 2022 im Internet Archive)
  4. DLV - Flash-News des Tages, 9. Oktober 2018: Senegal richtet Olympische Jugend-Sommerspiele 2022 aus (Memento vom 2. Juli 2022 im Internet Archive)
  5. Summer Youth Olympic Games programme at Dakar 2022 featuring 28 core sports set to be confirmed next year. 17. Oktober 2018, abgerufen am 22. Juni 2022.
  6. Baseball5 and wushu added to Dakar 2022 programme as IOC announce date change. 8. Januar 2020, abgerufen am 22. Juni 2022.