Philipp Plein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philipp Plein in New York, 2012
Ladenlokal der Marke Philipp Plein an der Königsallee in Düsseldorf, 2013

Philipp Plein (* 16. Februar 1978[1] in München) ist ein deutscher Modedesigner und Gründer der Philipp Plein International Group mit den Marken Philipp Plein, Plein Sport und Billionaire.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plein studierte Rechtswissenschaften, als er begann Möbel zu entwerfen. Schon bald weckten seine Designs die Aufmerksamkeit von Experten in der Innenarchitekturbranche und 1998 wurde das Unternehmen in München gegründet. [3]

Plein begann mit der Herstellung von Taschen und Accessoires aus übrig gebliebenen exotischen Ledern, die zusammen mit seinen Designstücken auf Messen verkauft wurden. 2003 wurde der Unternehmer gebeten, eine Lounge auf der deutschen Messe CPD Düsseldorf für Moet & Chandon zu designen, wo auch Plein seine Accessoires verkaufte. Die Mode-Marke, die seinen Namen trägt, wurde im Jahr 2004 geboren, wobei das aktuelle Philipp Plein Luxus Label im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pleins erste Kollektionen waren Vintage-Militärjacken, die er mit Swarovski-Totenköpfen bestickte und im Maison et Objet in Paris verkaufte. [4] 2006 wurde die Accessoires Linie eingeführt und im Jahr 2008 wurde die Kollektion "Couture" auf den Markt gebracht.

2008 stellte Philipp Plein seine "Heavy Metal" -Kollektion auf der Modenschau "Germany's Next Top Model" aus. Im Jahr 2009 arbeitete er mit Mattel zusammen und präsentierte eine Philipp Plein Barbie-Puppe zu der 50. Geburtstagsfeier von Barbie auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.[5] Im selben Jahr wurde der erste Laden in Monte Carlo und das erste kommerzielle Showroom in Mailand eröffnet.[6]

2010 eröffneten Plein-Boutiquen in Wien, Moskau, St. Tropez, Cannes und Kitzbühel neben der Eröffnung eines Showrooms in Düsseldorf im selben Jahr. Die Frühjahr/Sommer 2011 Modenschau debütierte im September auf der Mailänder Modewoche und fand in einer entweihten Kirche aus dem 16. Jahrhundert statt.[7]

Mischa Barton wurde für die Herbst / Winter 2010 Saison ausgewählt, wobei Lindsay Lohan das Gesicht der Frühjahr / Sommer 2012 Kampagne war.[8]Im Jahr 2011 eröffneten Boutiquen in Forte dei Marmi[9], Düsseldorf[10], sowie ein Showroom in Hong Kong. Die Herbst / Winter 2011 Damen-Modenschau fing mit einer Orchesteraufführung an, wobei DJ Peaches Geldof den Sound der After Party einleitete.[11]

Im Jahr 2012 wurden zehn Boutiquen in Marbella, Moskau Crocus, Baku, Mailand, Dubai, St. Petersburg, Seoul, Macau, Amsterdam und Berlin eröffnet. Im selben Jahr unterzeichnete Plein eine Vereinbarung mit der Fußballmannschaft AS Roma, um die Teamspieler ab der Saison 2012/13 für vier darauffolgende Spielsaisons zu kleiden.[12] 2013 wurden die Eröffnungen von Filialen in Porto Cervo[13], Moskau, Paris[14], Miami, Casablanca, Courchevel, Kiew, Hangzhou, Seoul[15] und New York gefeiert.[16]

2014 folgten weitere Eröffnungen in Hong Kong[17], Los Angeles und New York, Ibiza, Bodrum, Doha und der erste Duty-Free Laden am Flughafen von Wien.[18] Die Herbst / Winter 2014 Herrenmodenschau wurde vom Produzenten Etienne Russo kreiert.[19] Die Herrenmodenschau Frühjahr / Sommer 2015 und After-Party fand in einem verlassenen historischen, öffentlichen Schwimmbad statt, das für die Show renoviert wurde.[20]

Im Februar 2017 wurde die Herbst / Winter 2017/2018 Herren & Damenkollektion während der New Yorker Modewoche gezeigt.[21] Im Mai 2017 veranstaltete Plein während des Filmfestivals eine Modeschau der Resort-Kollektion 2018 in seiner Villa in Cannes.[22] Im Juni 2017 zeigte Plein 3 Modenschauen der drei verschiedenen Marken Philipp Plein, Plein Sport und Billionaire zur Modewoche in Mailand.[23]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 Gewinner des GQ Award „National Brand of the Year“[24]
  • 2008 Gewinner des New Faces Award in der Kategorie „Fashion“[25]
  • 2014 Gewinner des International Fashion Brand award von Esquire Middle East Man at his best Awards[26]
  • 2016 Gewinner des Monte Carlo Fashion Week Awards[27]
  • 2016 Gewinner des GQ Award „Man of the Year“ in der Kategorie „Fashion“[28]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.fishers.at/brand/philipp-plein-new-store
  2. PHILIPP PLEIN International AG: Private Company Information - Bloomberg. Abgerufen am 11. Oktober 2017.
  3. PHILIPP PLEIN International AG: Private Company Information - Bloomberg. Abgerufen am 11. Oktober 2017.
  4. Marcel Berndt: Ein Jurist zieht die Schickeria an. In: DIE WELT. 29. Oktober 2011 (welt.de [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  5. Collectible Barbies: Become A Barbie Collector | Barbie Signature. Abgerufen am 11. Oktober 2017 (englisch).
  6. Designer Philipp Plein: Animalisch teuer - manager magazin. In: manager magazin. (manager-magazin.de [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  7. Domani sfila Philipp Plein : Guest star Pierre Sarkozy, DJ d - Sfilate.it. In: Sfilate.it. 24. September 2010 (sfilate.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  8. Lindsay Lohan is Red Hot During Philipp Plein Photo Shoot. In: Celebuzz. 25. September 2011 (celebuzz.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  9. Philipp Plein: il suo primo monomarca a Forte dei Marmi. In: Elle.it. 21. April 2011 (elle.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  10. Philippe Plein's opening in Düsseldorf - Vogue.it. (vogue.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  11. Philipp Plein presenta la sua collezione sulle passerelle milanesi. In: Styleandfashion. (blogosfere.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  12. AS Roma | Official Website | Rome | Football | Soccer. Abgerufen am 11. Oktober 2017 (englisch).
  13. Philipp Plein in Porto Cervo - Vogue.it. (vogue.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  14. Philipp Plein opens in Paris - Vogue.it. (vogue.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  15. Philipp Plein: le nuove aperture - Vogue.it. (vogue.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  16. Expansion in America Takes Off in New York City. In: Robb Report. 12. September 2013 (robbreport.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  17. Behind the label: Philipp Plein. In: South China Morning Post. (scmp.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  18. Philipp Plein, opening in Milan - Vogue.it. (vogue.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  19. Farfetch Italy - Designer Luxury Fashion for Men & Women. Abgerufen am 11. Oktober 2017 (italienisch).
  20. Dazed: Philipp Plein SS15. In: Dazed. 22. Juni 2014 (dazeddigital.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  21. 'Hot convict' Jeremy Meeks makes New York Fashion Week debut. In: NY Daily News. (nydailynews.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  22. A. Turra: Philipp Plein to Host Coed Resort Show in Cannes During Film Festival. In: WWD. 27. April 2017 (wwd.com [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  23. Nick Carvell: 3 things we learned today at Milan Men's Fashion Week. (gq-magazine.co.uk [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  24. In: perfect4all.de Perfect 4 all fashion (Memento vom 23. Februar 2012 im Internet Archive)
  25. Stars feiern Plein am Rhein. In: Bunte.de
  26. Esquire Man at his Best Awards 2014Esquire Middle East. 3. Februar 2015; abgerufen am 11. Oktober 2017.
  27. Monte-Carlo Fashion Week. In: Elle.it. 4. Juni 2016 (elle.it [abgerufen am 11. Oktober 2017]).
  28. DAS SIND DIE PREISTRÄGER. In: GQ. (menoftheyear.de [abgerufen am 11. Oktober 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Philipp Plein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien