Radio Kairo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Radio Kairo ist der Auslandsrundfunk Ägyptens und Teil der staatlichen Egyptian Radio and Television Union (ERTU). Mit Sendungen auf Arabisch, Englisch, Französisch und Deutsch sollen Ägypter im Ausland und ausländische Zuhörer erreicht werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung des Rundfunks in Ägypten geht zurück bis in 1930er-Jahre. Der erste staatliche Sender Ägyptens entstand durch einen Vertrag der Marconi Company mit der britischen BBC.[1] Bereits frühzeitig gab es im lokalen Europa-Programm Beiträge in Fremdsprachen. 1939 begannen Sendungen auf Kurzwelle, woraus in den 1950er-Jahren gerichtete Funksendungen für das Ausland wurden. Sendungen in deutscher Sprache wurden aus Kairo erstmals im Zweiten Weltkrieg unter britischer Kontrolle ausgestrahlt.

Nach der Ausrufung der Republik Ägypten unter Abdel Nasser 1953 wurde der Auslandsdienst ausgebaut. Seit 1958 sendet Radio Kairo auch auf Deutsch. In der Periode Ägyptens unter Gamal Abdel Nasser mit seiner arabisch-sozialistische Ausrichtung war dem Land an einer Öffnung und einer breiten Außenwirkung gelegen: Radio Kairo wurde ausgebaut und es gab zeitweise Sendungen in bis zu 35 Sprachen.

Im 2011 gaben Hörer in Deutschland an, die Redaktion arbeite auch im Verlauf der Umwälzungen durch den Arabischen Frühling weitgehend ungestört weiter. Die Sendungen seien erstaunlich neutral und hörten sich teils etwas amateurhaft und chaotisch an. Dies wurde auf die Lage im Land zurückgeführt und die Sendungen als „sehr authentisch“ wahrgenommen.[2]

Redaktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschsprachige Redaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem deutschen Programm will der Sedner Hörer mit der ägyptischen Wirklichkeit im Land und der ägyptischen Lebensweise vertraut machen. Darüber hinaus sollen die Sendungen aber auch die ägyptische Politik und Meinung zu nationalen und internationalen Angelegenheiten darstellen. Da es sich bei dem Sender um einen Teil des staatlichen Rundfunksystems handelt, geschieht dies alles aus der Sichtweise der ägyptischen Regierung.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das tägliche deutschsprachige Programm besteht aus der Programmvorschau, dem Wetterbericht, orientalischer Musik und Nachrichten.

Täglich wechselnd werden Sonderprogramme gesendet:

  • Montags läuft der Ägyptenspiegel, das wissenschaftliche Forum, der Kommentar, die Sendung "Das kulturelle Leben in Ägypten", der ägyptische Atlas sowie der Beitrag der Woche.
  • Dienstags präsentiert man die Sportschau, das Quiz "Wussten Sie das?", Blickpunkt Nahost sowie die Ereignisse der Woche. Ergänzt wird alles durch arabische Musik.
  • Mittwochs nimmt Radio Kairo Sie mit auf die "Safari", strahlt einen politischen Kommentar aus und stellt mit "Ägypten im Internet" eine Verbindung ins World Wide Web her. Zudem steht die Sendereihe "Frauen in Ägypten" auf dem Programm.
  • Donnerstags stellt Radio Kairo Könige und Königinnen in der ägyptischen Geschichte vor, beleuchtet die ägyptische Diplomatie, den ägyptischen Atlas, das kulturelle Leben in Ägypten, Islamische Ethik sowie den Ägyptenspiegel.
  • Freitags: "Aus arabischen Bibliotheken" (im Wechsel mit "Ägypten aus deutscher Sicht"), es folgt ein Kommentar, sowie "Sie fragen, wir antworten", in der Hörerfragen nachgegangen wird. Am ende der Sendung folgt ein Quiz.
  • Samstags: "Hörerbriefkasten", Sendung mit Hörerbriefen inklusive der "Philatelistenecke", "Islam und die anderen" sowie u. a. auch "Frauen in Ägypten". Außerdem wird ein Kommentar zum politischen Tagesgeschehen ausgestrahlt.
  • Sonntags wird die Sendung "Kunst und Kultur im Gespräch" ausgestrahlt. Außerdem steht erneut der ägyptische Atlas mit einem Ausflug in die Musikwelt des Landes oder die "Safari" auf dem Programmplan. Die Woche endet mit dem "Wunschprogramm".

Verbreitungswege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio Kairo sendet ausschließlich auf Kurzwelle. Kurzwellenhörern ist Radio Kairo seit Jahrzehnten durch Sendungen mit extremen Verzerrungen bekannt. Sie wurden bereits als "fragwürdige Markenzeichen" der Kurzwellensendungen aus Ägypten bezeichnet.

Die Kurzwellensendeanlage von Radio Kairo mit dem Namen „Abis“ befindet küstennah 15 km südöstlich von Alexandria.[2]

Zeitweise sendete Radio Kairo über die Hotbird und war so gut in Mitteleuropa zu empfangen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Douglas A. Boyd: Broadcasting in the Arab World. Philadelphia, Temple University Press, 1982.
  2. a b Deutsch aus Kairo auf neuer Frequenz. Abgerufen am 17. Februar 2017.