Romano Mombelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Romano Mombelli (* 20. August 1992 in Solothurn) ist ein Schweizer Schwimmsportler und schnellster Schwimmer bei der Durchquerung der Straße von Bonifacio.

Romano Mombelli Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Romano Mombelli
Nation: SchweizSchweiz Schweiz
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 20. August 1992
Geburtsort: Solothurn
Größe: 1,78 m
Gewicht: 65 kg

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romano Mombelli besuchte die Sonderklasse für Sport und Kultur an der Kantonsschule Solothurn. Seinen ersten Erfolg im Extremschwimmen erreichte er mit dem Durchschwimmen der Straße von Gibraltar am 5. April 2014. [1]

Am 5. September 2015 durchschwamm er in Rekordzeit den Brienzersee von Bönigen nach Brienz in einer Zeit von 3 Stunden und 18 Minuten. [2]

In der Nacht vom 12. Oktober 2015 auf den 13. Oktober 2015 versuchte er den Kaiwi Channel auf Hawaii zu durchschwimmen.[3] Kurz nach dem Start wurde er jedoch von mehreren Portugiesischen Galeeren gestochen und musste den Versuch nach Lähmungserscheinungen aufgeben. Das Projekt wurde vom Schweizer Radio und Fernsehen in einem Dokumentarfilm für das Format Sommer-Challenge festgehalten. [4]

Die Straße von Bonifacio durchschwamm Romano Mombelli am 7. November 2015 in der Weltrekordzeit von 3 Stunden und 40 Minuten.[5]

Im Juli 2016 durchquerte er als erster Schwimmer der Geschichte innert drei Tagen den Murtensee, den Neuenburgersee und den Bielersee. Anschliessend folgte er schwimmend dem Verlauf der Aare von Biel nach Solothurn. [6] Romano Mombelli legte innert vier Tagen eine Gesamtdistanz von 105 km zurück. [7]

Trainiert wird er seit Februar 2016 vom international tätigen Schwimmtrainer Dirk Henry-Richard Lange.

Romano Mombelli ist Student in Germanistik und Geschichte an der Universität Bern und wohnt in Solothurn.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum/Jahr Durchquerung Austragungsort Zeit Bemerkung
15. Juli 2016 Aare SchweizSchweiz Biel - Solothurn 05:12.00 Von Biel nach Solothurn durch die Schiffsschleuse Port über 32 km.
14. Juli 2016 Bielersee SchweizSchweiz Biel/Bienne 04:42.00 Durchquerung von Le Landeron nach Biel über 18 km und leichtem Joran.
13. Juli 2016 Neuenburgersee SchweizSchweiz Neuenburg 12:09:00 Durchquerung von Yverdon-les-Bains nach St. Blaise über 44 km unter erschwerten Bedingungen bei Joran.
11. Juli 2016 Murtensee SchweizSchweiz Murten 02:08:00 Durchquerung von Avenches nach Löwenberg über 9 km.
07. Nov. 2015 Straße von Bonifacio ItalienItalien Santa Teresa di Gallura 03:40:00 Durchquerung von Korsika nach Sardinien über 16 km.

Weltrekord in 3 Stunden und 40 Minuten. [8]

05. Sep. 2015 Brienzersee SchweizSchweiz Brienz 03:18:00 Durchquerung von Bönigen nach Brienz über 14 km. Wassertemperatur 16 °C.
05. Apr. 2014 Strasse von Gibraltar SpanienSpanien Tarifa 03:58:00 Durchquerung von Tarifa in Spanien nach Buyones Point in Marokko über 21 km. Wassertemperatur 14 °C.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christoph Albrecht: Solothurner Gymeler schwimmt nach Afrika. In: 20 Minuten. (20min.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  2. Hans Urfer: In 3 Stunden und 18 Minuten durch den Brienzersee. In: Berner Zeitung, Berner Zeitung. 9. Juli 2015, ISSN 1424-1021 (bernerzeitung.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  3. 20 Minuten: Quallen stechen Schweizer Super-Schwimmer. In: 20 Minuten. (20min.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  4. 44 Kilometer allein im Pazifik: Soloschwimmen in Hawaii. Schweizer Radio und Fernsehen SRF, 25. Mai 2016, abgerufen am 18. Juni 2017.
  5. Solothurner durchquert Kanal als schnellster Schwimmer der Geschichte. In: ot Oltner Tagblatt. 9. November 2015 (oltnertagblatt.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  6. 20 Minuten: Solothurner schwimmt durch Jura-Seen und Aare. In: 20 Minuten. (20min.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  7. Über 100 Km im Wasser: Romano Mombelli durchschwimmt Jura-Seen. In: az Solothurner Zeitung. 11. Juli 2016 (solothurnerzeitung.ch [abgerufen am 18. Juni 2017]).
  8. Bocche Bonifacio Swimming. Abgerufen am 18. Juni 2017.