Seigō Narazaki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seigo Narazaki
Spielerinformationen
Name Seigō Narazaki
Geburtstag 15. April 1976
Geburtsort KashibaJapan
Größe 186 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1989–1991
1992–1994
Kashibashi Junior Highschool
Nara Ikuei Highschool
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1995–1998
1999–
Yokohama Flügels
Nagoya Grampus
104 (0)
341 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000
1998–2010
Japan U-23
Japan
4 (0)
77 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. Dezember 2010

Seigō Narazaki (jap. 楢崎 正剛 Narazaki Seigō; * 15. April 1976 in Kashiba, Präfektur Nara) ist ein japanischer Fußballspieler. Er spielt auf der Position des Torhüters. Sein Arbeitgeber in der japanischen J-League ist der Verein Nagoya Grampus.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Narazaki spielte in der Jugend für die Kashibashi Junior Highschool und die Nara Ikuei Highschool. Nach seinem Schulabschluss begann er seine Profilaufbahn 1995 beim J.League-Klub Yokohama Flügels und setzte sich gleich in seiner ersten Spielzeit als Stammtorwart durch. Schon im folgenden Jahr erhielt er die erste Einladung in die Nationalmannschaft und feierte zwei Jahre später am 15. Februar 1998 im Spiel gegen Australien sein Länderspieldebüt, nachdem er in seinem Klub wesentlich zum Gewinn des japanischen Pokalwettbewerbs beigetragen hatte.

Als die Yokohama Flügels 1999 aufgelöst wurden, wechselte er zu Nagoya Grampus, mit denen er gleich im ersten Jahr erneut den Kaiserpokal gewann. Vier Mal wurde er in der J.League in die beste Elf der Saison gewählt, außerdem ist Narazaki der erste Torwart der höchsten japanischen Spielklasse, der die Marke von 100 Spielen ohne Gegentor erreichte.

Der erfahrene Schlussmann stand sowohl beim zweiten Platz beim FIFA Konföderationen-Pokal 2001 sowie beim Gewinn der AFC Asienmeisterschaft drei Jahre später im Tor der japanischen Nationalelf. Dabei lieferte er sich lange Zeit mit Yoshikatsu Kawaguchi einen Zweikampf um die Nummer eins im japanischen Tor. Während Kawaguchi 1998 in Frankreich und 2006 in Deutschland den Vorzug erhielt, stand Narazaki, der im Grunde seit 1997 Stammkeeper war, bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 zwischen den Pfosten und bestritt sowohl die drei Vorrundenspiele als auch das Achtelfinale gegen die Türkei. Bei der WM 2006 musste er hingegen Kawaguchi Platz machen. Nach dem Trainerwechsel wurde Narazaki bis 2009 nicht mehr in den Kader berufen.

In der Saison 2010 errang er mit seiner Mannschaft den Meistertitel und wurde zum Fußballer des Jahres der J. League ernannt.[1]

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yokohama Flügels
Nagoya Grampus

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Narazaki Japans Bester vom 6. Dezember 2010 auf Transfermarkt.de
Vorgänger Amt Nachfolger
Mitsuo Ogasawara J. League Fußballer des Jahres
2010
-