Serramazzoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serramazzoni
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Serramazzoni (Italien)
Serramazzoni
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Modena (MO)
Lokale Bezeichnung La Sèrra (La Sèra)
Koordinaten 44° 25′ N, 10° 48′ OKoordinaten: 44° 25′ 0″ N, 10° 48′ 0″ O
Höhe 791 m s.l.m.
Fläche 93,27 km²
Einwohner 8.282 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 89 Einw./km²
Postleitzahl 41028
Vorwahl 0536
ISTAT-Nummer 036042
Volksbezeichnung Serramazzonesi
Schutzpatron Maria
Website Serramazzoni

Serramazzoni ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 8282 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Modena in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 22 Kilometer südwestlich von Modena im Apennin. Serramazzoni war Teil der Comunità Montana del Frignano.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Serramazzoni wird 1327 in einem Dokument der Stadt Modena als Serra de Legorzano erwähnt.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serramazzoni unterhält seit 1994 eine Partnerschaft mit der ungarischen Stadt Celldömölk in Westtransdanubien.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft die Strada Statale 12 dell'Abetone e del Brennero von Pisa bzw. Lucca Richtung Brenner.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luca Toni (* 1977), Fußballspieler (Beginn der Fußballlaufbahn in Serramazzoni)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Serramazzoni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.