Skisprung-Grand-Prix 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen Grand-Prix 2006 FIS.svg
Sieger
Gesamt-Grand-Prix PolenPolen Adam Małysz
4-Nations-GP OsterreichÖsterreich Andreas Kofler
Nationenwertung OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 9
Einzelwettbewerbe 10
Teamwettbewerbe 1
2005 2007

Der Skisprung-Grand-Prix 2006 (offizielle Bezeichnung: FIS Grand Prix Skispringen 2006) war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 5. August 2006 und dem 3. Oktober 2006 ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der an neun verschiedenen Orten in Europa und Asien ausgetragene Grand-Prix bestand aus einem Team- und zehn Einzelwettbewerben, davon fanden acht in Europa und zwei in Asien statt. Den Sieg in der Gesamtwertung konnte der Pole Adam Małysz vor den Österreichern Wolfgang Loitzl und Andreas Kofler erringen. Der Titelverteidiger Jakub Janda aus Tschechien belegte den neunten Platz. Die Nationenwertung gewann zum sechsten Mal in Folge das Team aus Österreich, vor den Teams aus Norwegen und Finnland.

Ergebnisse und Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand-Prix Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
05.08.2006 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 Team OsterreichÖsterreich Österreich
Wolfgang Loitzl
Gregor Schlierenzauer
Manuel Fettner
Andreas Kofler
FinnlandFinnland Finnland
Tami Kiuru
Tami Kiuru
Harri Olli
Matti Hautamäki
DeutschlandDeutschland Deutschland
Michael Neumayer
Martin Schmitt
Georg Späth
Michael Uhrmann
4-Nations-Grand-Prix:
06.08.2006 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 DeutschlandDeutschland Georg Späth OsterreichÖsterreich Andreas Kofler OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer
08.08.2006 ItalienItalien Predazzo Trampolino dal Ben HS134 PolenPolen Adam Małysz SchweizSchweiz Andreas Küttel TschechienTschechien Jakub Janda
12.08.2006 SchweizSchweiz Einsiedeln AKAD-Schanze HS117 OsterreichÖsterreich Andreas Kofler OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer SchweizSchweiz Simon Ammann
14.08.2006 FrankreichFrankreich Courchevel Tremplin du Praz HS132 OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl PolenPolen Adam Małysz
4-Nations-Grand-Prix-Gesamtwertung: OsterreichÖsterreich Andreas Kofler PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer
26.08.2006 PolenPolen Zakopane Wielka Krokiew HS134 PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer SlowenienSlowenien Jernej Damjan
NorwegenNorwegen Anders Bardal
02.09.2006 SlowenienSlowenien Kranj Bauhenk HS109 SchweizSchweiz Simon Ammann OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl TschechienTschechien Roman Koudelka
09.09.2006 JapanJapan Hakuba Hakuba-Schanzen HS131 FinnlandFinnland Janne Happonen OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl TschechienTschechien Antonín Hájek
10.09.2006 FinnlandFinnland Janne Happonen SchweizSchweiz Andreas Küttel TschechienTschechien Antonín Hájek
30.09.2006 DeutschlandDeutschland Klingenthal Vogtland Arena HS140 PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Andreas Widhölzl FinnlandFinnland Tami Kiuru
03.10.2006 DeutschlandDeutschland Oberhof Hans-Renner-Schanze HS140 PolenPolen Adam Małysz NorwegenNorwegen Anders Bardal FinnlandFinnland Janne Ahonen

Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt-Grand-Prix
Endstand nach 10 Springen
Rang Name Punkte
01 PolenPolen Adam Małysz 545
02 OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl 486
03 OsterreichÖsterreich Andreas Kofler 397
04 SchweizSchweiz Simon Ammann 393
05 OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer 330
06 SchweizSchweiz Andreas Küttel 303
07 FinnlandFinnland Janne Happonen 252
08 NorwegenNorwegen Anders Bardal 221
09 TschechienTschechien Jakub Janda 196
10 NorwegenNorwegen Anders Jacobsen 184
11 SlowenienSlowenien Jernej Damjan 183
12 TschechienTschechien Antonín Hájek 168
13 OsterreichÖsterreich Manuel Fettner 165
14 TschechienTschechien Roman Koudelka 157
15 DeutschlandDeutschland Georg Späth 144
16 RusslandRussland Dmitri Ipatow 128
17 DeutschlandDeutschland Michael Uhrmann 118
18 OsterreichÖsterreich Martin Höllwarth 115
19 FinnlandFinnland Matti Hautamäki 114
20 JapanJapan Daiki Itō 109
21 RusslandRussland Denis Kornilow 103
22 OsterreichÖsterreich Andreas Widhölzl 101
DeutschlandDeutschland Martin Schmitt 101
24 NorwegenNorwegen Bjørn Einar Romøren 099
25 NorwegenNorwegen Tom Hilde 098
26 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern 096
27 NorwegenNorwegen Lars Bystøl 094
JapanJapan Takanobu Okabe 094
Rang Name Punkte
29 FinnlandFinnland Tami Kiuru 091
30 JapanJapan Noriaki Kasai 086
31 FinnlandFinnland Janne Ahonen 084
32 RusslandRussland Dmitri Wassiljew 080
33 NorwegenNorwegen Thomas Lobben 074
FinnlandFinnland Harri Olli 074
35 DeutschlandDeutschland Michael Neumayer 072
36 FrankreichFrankreich David Lazzaroni 071
37 PolenPolen Kamil Stoch 066
38 NorwegenNorwegen Sigurd Pettersen 064
OsterreichÖsterreich Martin Koch 064
40 ItalienItalien Sebastian Colloredo 061
41 SlowenienSlowenien Primož Pikl 059
42 DeutschlandDeutschland Christian Ulmer 057
43 JapanJapan Taku Takeuchi 054
44 PolenPolen Wojciech Skupień 051
45 SlowenienSlowenien Rok Benkovič 047
46 NorwegenNorwegen Roar Ljøkelsøy 046
47 OsterreichÖsterreich Balthasar Schneider 042
48 PolenPolen Rafał Śliż 037
49 OsterreichÖsterreich Stefan Thurnbichler 035
50 SlowenienSlowenien Jure Šinkovec 033
51 JapanJapan Kenshirō Itō 031
52 RusslandRussland Ilja Rosljakow 028
53 TschechienTschechien Jan Mazoch 025
54 SlowenienSlowenien Jurij Tepeš 024
55 DeutschlandDeutschland Jörg Ritzerfeld 021
ItalienItalien Andrea Morassi 021
Rang Name Punkte
57 SlowenienSlowenien Primož Peterka 020
FrankreichFrankreich Emmanuel Chedal 020
59 SchweizSchweiz Michael Möllinger 019
60 SlowenienSlowenien Primož Roglič 016
EstlandEstland Jens Salumäe 016
62 DeutschlandDeutschland Stephan Hocke 014
DeutschlandDeutschland Andreas Wank 014
64 OsterreichÖsterreich Mario Innauer 013
65 OsterreichÖsterreich Mathias Hafele 012
66 SchweizSchweiz Guido Landert 010
Korea SudSüdkorea Choi Yong-jik 010
68 SlowenienSlowenien Rok Urbanc 009
69 SlowakeiSlowakei Martin Mesík 007
JapanJapan Tsuyoshi Ichinohe 007
71 OsterreichÖsterreich Florian Liegl 005
JapanJapan Shūsaku Hosoyama 005
JapanJapan Kazuya Yoshioka 005
74 FinnlandFinnland Jussi Hautamäki 004
DeutschlandDeutschland Julian Musiol 004
76 Weissrussland 1995Weißrussland Pjotar Tschaadajeu 003
RusslandRussland Ildar Fatkullin 003
78 FinnlandFinnland Kalle Keituri 002
PolenPolen Stefan Hula 002
SlowenienSlowenien Jure Bogataj 002
81 PolenPolen Robert Mateja 001
SlowenienSlowenien Gorazd Robnik 001
Nationenwertung
Endstand nach 11 Springen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 2261
02 NorwegenNorwegen Norwegen 0980
03 FinnlandFinnland Finnland 0971
04 PolenPolen Polen 0902
05 DeutschlandDeutschland Deutschland 0845
06 TschechienTschechien Tschechien 0796
07 SchweizSchweiz Schweiz 0725
08 RusslandRussland Russland 0492
09 SlowenienSlowenien Slowenien 0444
10 JapanJapan Japan 0391
11 FrankreichFrankreich Frankreich 0091
12 ItalienItalien Italien 0082
13 EstlandEstland Estland 0016
14 Korea SudSüdkorea Südkorea 0010
15 SlowakeiSlowakei Slowakei 0007
16 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 0003

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]