Skisprung-Grand-Prix 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen Grand Prix 2007 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamt-Grand-Prix OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern
4-Nations-GP OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern
Nationenwertung OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 8
Einzelwettbewerbe 10
Teamwettbewerbe 1
2006 2008

Der Skisprung-Grand-Prix 2007 (offizielle Bezeichnung: FIS Grand Prix Skispringen 2007) war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 11. August 2007 und dem 6. Oktober 2007 ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der an acht verschiedenen Orten in Europa und Asien ausgetragene Grand-Prix bestand aus einem Team- und zehn Einzelwettbewerben, davon fanden neun Wettbewerbe in Europa und zwei in Asien statt. Den Sieg in der Gesamtwertung konnte der Österreicher Thomas Morgenstern vor dem polnischen Titelverteidiger Adam Małysz und dem Österreicher Gregor Schlierenzauer erringen. Die Nationenwertung gewann zum siebten Mal in Folge Österreich, vor den Teams aus Polen und Deutschland.

Ergebnisse und Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand-Prix Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
11.8.2007 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 Team OsterreichÖsterreich Österreich
Wolfgang Loitzl
Thomas Morgenstern
Andreas Kofler
Gregor Schlierenzauer
FinnlandFinnland Finnland
Janne Happonen
Harri Olli
Kalle Keituri
Janne Ahonen
TschechienTschechien Tschechien
Antonín Hájek
Roman Koudelka
Martin Cikl
Jakub Janda
4-Nations-Grand-Prix:
12.8.2007 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer
14.8.2007 FrankreichFrankreich Courchevel Tremplin du Praz HS132 NorwegenNorwegen Bjørn Einar Romøren PolenPolen Adam Małysz DeutschlandDeutschland Georg Späth
16.8.2007 ItalienItalien Pragelato Stadio del Trampolino HS140 Nacht OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern PolenPolen Adam Małysz
18.8.2007 SchweizSchweiz Einsiedeln AKAD-Schanze HS117 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern PolenPolen Adam Małysz SlowenienSlowenien Jernej Damjan
4-Nations-Grand-Prix-Gesamtwertung: OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer
24.8.2007 PolenPolen Zakopane Wielka Krokiew HS134 Nacht OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl PolenPolen Adam Małysz
25.8.2007 Nacht PolenPolen Adam Małysz OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl
8.9.2007 JapanJapan Hakuba Hakuba-Schanzen HS131 SchweizSchweiz Andreas Küttel JapanJapan Shōhei Tochimoto JapanJapan Noriaki Kasai
9.9.2007 JapanJapan Shōhei Tochimoto SchweizSchweiz Andreas Küttel JapanJapan Noriaki Kasai
3.10.2007 DeutschlandDeutschland Oberhof Hans-Renner-Schanze HS140 PolenPolen Kamil Stoch SlowenienSlowenien Jernej Damjan OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern
6.10.2007 DeutschlandDeutschland Klingenthal Vogtland Arena HS140 OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer RusslandRussland Pawel Karelin NorwegenNorwegen Anders Jacobsen

Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt-Grand-Prix
Endstand nach 10 Springen
Rang Name Punkte
01 OsterreichÖsterreich Thomas Morgenstern 569
02 PolenPolen Adam Małysz 460
03 OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer 417
04 SchweizSchweiz Andreas Küttel 362
05 SlowenienSlowenien Jernej Damjan 303
06 OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl 299
07 JapanJapan Shōhei Tochimoto 273
08 SchweizSchweiz Simon Ammann 271
09 OsterreichÖsterreich Andreas Kofler 230
10 DeutschlandDeutschland Georg Späth 199
11 DeutschlandDeutschland Michael Neumayer 198
12 PolenPolen Kamil Stoch 181
13 DeutschlandDeutschland Martin Schmitt 166
14 RusslandRussland Denis Kornilow 151
15 JapanJapan Noriaki Kasai 147
16 FinnlandFinnland Harri Olli 132
17 FinnlandFinnland Janne Happonen 129
18 NorwegenNorwegen Anders Jacobsen 114
19 NorwegenNorwegen Roar Ljøkelsøy 109
20 JapanJapan Daiki Itō 107
21 JapanJapan Taku Takeuchi 105
22 NorwegenNorwegen Bjørn Einar Romøren 104
23 RusslandRussland Pawel Karelin 098
24 SlowenienSlowenien Primož Pikl 097
25 OsterreichÖsterreich Martin Koch 094
26 FinnlandFinnland Janne Ahonen 084
27 OsterreichÖsterreich Bastian Kaltenböck 082
28 TschechienTschechien Roman Koudelka 079
Rang Name Punkte
29 RusslandRussland Dmitri Wassiljew 078
30 Korea SudSüdkorea Choi Yong-jik 072
31 RusslandRussland Ilja Rosljakow 070
32 PolenPolen Marcin Bachleda 060
FrankreichFrankreich David Lazzaroni 060
34 DeutschlandDeutschland Stephan Hocke 058
35 PolenPolen Piotr Żyła 056
TschechienTschechien Martin Cikl 056
37 FinnlandFinnland Veli-Matti Lindström 054
38 JapanJapan Takanobu Okabe 052
SchweizSchweiz Michael Möllinger 052
RusslandRussland Dmitri Ipatow 052
41 KasachstanKasachstan Radik Schaparow 051
42 PolenPolen Wojciech Skupień 050
43 FinnlandFinnland Matti Hautamäki 047
44 NorwegenNorwegen Sigurd Pettersen 045
PolenPolen Rafał Śliż 045
46 NorwegenNorwegen Tom Hilde 043
47 JapanJapan Fumihisa Yumoto 041
48 PolenPolen Maciej Kot 037
49 TschechienTschechien Jakub Janda 034
50 SlowenienSlowenien Rok Urbanc 032
51 KanadaKanada Gregory Baxter 030
NorwegenNorwegen Anders Bardal 030
53 TschechienTschechien Jan Matura 029
54 SlowenienSlowenien Jurij Tepeš 027
FrankreichFrankreich Emmanuel Chedal 027
SlowenienSlowenien Jure Bogataj 027
Rang Name Punkte
57 OsterreichÖsterreich Martin Höllwarth 026
58 ItalienItalien Sebastian Colloredo 024
ItalienItalien Andrea Morassi 024
60 JapanJapan Keita Umezaki 022
FinnlandFinnland Arttu Lappi 022
62 SchwedenSchweden Andreas Arén 021
63 DeutschlandDeutschland Christian Ulmer 018
FinnlandFinnland Ville Larinto 018
65 JapanJapan Kenshirō Itō 014
Korea SudSüdkorea Choi Heung-chul 014
OsterreichÖsterreich Arthur Pauli 014
68 DeutschlandDeutschland Erik Simon 012
69 SlowenienSlowenien Robert Kranjec 011
NorwegenNorwegen Jon Aaraas 011
71 OsterreichÖsterreich Balthasar Schneider 010
72 SchweizSchweiz Guido Landert 008
TschechienTschechien Antonín Hájek 008
FinnlandFinnland Kai Kovaljeff 008
75 OsterreichÖsterreich Stefan Thurnbichler 007
76 OsterreichÖsterreich Andreas Widhölzl 006
77 OsterreichÖsterreich Mario Innauer 005
JapanJapan Yoshihiko Osanai 005
79 SchwedenSchweden Isak Grimholm 004
Korea SudSüdkorea Kang Chil-gu 004
81 KanadaKanada Stefan Read 002
SchweizSchweiz Antoine Guignard 002
83 PolenPolen Robert Mateja 001
FinnlandFinnland Kalle Keituri 001
Nationenwertung
Endstand nach 11 Springen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 2159
02 PolenPolen Polen 0990
03 DeutschlandDeutschland Deutschland 0901
04 SchweizSchweiz Schweiz 0895
05 JapanJapan Japan 0866
06 FinnlandFinnland Finnland 0845
07 RusslandRussland Russland 0599
08 TschechienTschechien Tschechien 0506
09 SlowenienSlowenien Slowenien 0497
10 NorwegenNorwegen Norwegen 0456
11 Korea SudSüdkorea Südkorea 0090
12 FrankreichFrankreich Frankreich 0087
13 KasachstanKasachstan Kasachstan 0051
14 ItalienItalien Italien 0048
15 KanadaKanada Kanada 0032
16 SchwedenSchweden Schweden 0025

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]