Smombie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frau beim Bedienen eines Smartphones im Straßenverkehr

Smombie wurde 2015 im Auftrag des Langenscheidt-Verlags von einer Jury zum so genannten „Jugendwort des Jahres“ in Deutschland gewählt. Bei einer der Wahl vorausgehenden Onlineabstimmung hatte es nur einen der hinteren Plätze belegt.[1]

„Smombie“ ist ein Kofferwort aus den Begriffen „Smartphone“ und „Zombie“. Laut Langenscheidt sind damit Menschen gemeint, die durch den ständigen Blick auf ihr Smartphone so stark abgelenkt sind, dass sie ihre Umgebung kaum noch wahrnehmen.[2]

Da das Wort vor der Nominierung zur Wahl des Jugendwortes des Jahres noch nicht im Internet aufgetaucht war, folgte eine Debatte darum, ob das Wort überhaupt in der Jugendsprache benutzt werde.[3][1] Womöglich sei es eine reine Erfindung im Rahmen der Wahl.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Smartphone Zombies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Smombie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Smombie: Jugendwort des Jahres, das keiner kennt?, Der Westen, 16. November 2015
  2. "Smombie" ist Jugendwort des Jahres, Tagesschau online, 13. November 2015
  3. Diesen Begriff kannte vorher nur die Jury: „Smombie“ statt „merkeln“ ist Jugendwort des Jahres, Meedia, 13. November 2015
  4. „Smombie“ gibt es nicht - es ist eine Erfindung, Der Tagesspiegel, 13. November 2015