Spezi (Getränk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spezi
Spezi-Flasche
Besitzer/Verwender Brauhaus Riegele
Einführungsjahr 1972
Produkte Erfrischungsgetränke
Märkte Deutschland
Website www.spezi.de
Spezi im 0,5 l-Trinkglas

Spezi ist ein Markenname eines koffeinhaltigen Erfrischungsgetränks.[1] Es handelt sich um ein Mischgetränk aus Cola und Orangenlimonade. Hierfür wird der Begriff „Spezi“ auch oft als Gattungsbegriff verwendet. Die Marke wurde 1956 durch das Brauhaus Riegele in Augsburg eingetragen und bezeichnete anfänglich ein Bier.

Die lizenzierte Abfüllung erfolgt durch insgesamt 13 Brauereien des Spezi Markengetränkeverbands Deutschland e. V. mit Sitz in Augsburg.[2]

Ebenfalls wird von der Brauerei Paulaner Spezi lizenziert abgefüllt. Das Rezept und Erscheinungsbild unterscheidet sich hierbei deutlich vom originalen Spezi. Insbesondere im Münchner Einzugsgebiet erfreut sich das Paulaner Spezi großer Beliebtheit.

Zutaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rezeptur wurde geändert und Spezi enthält nun weder Mandarinenöl noch Orangenblütenextrakt. Als Hauptbestandteil hinzugekommen ist Glukose-Fruktose-Sirup (Englisch: High Fructose Corn Syrup) (Stand: Dezember 2015).

Zutaten Stand 12 2015: Wasser, Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker, Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat (2,3 %), Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat (0,8 %), Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel Phosphorsäure und Citronensäure, natürliches Aroma, Aroma Koffein, Citrusextrakt, Stabilisator Johannisbrotkernmehl.

Frühere Zutaten von Spezi waren Wasser, Zucker, Kohlensäure, Orangensaft (2,3 %), Zitronensaft (0,8 %), Farbstoff (Zuckerkulör), Säuerungsmittel (Phosphorsäure), kaltgepresstes Mandarinenöl, Orangenblütenextrakt, Koffein und natürliche Aromen, Johannisbrotkernmehl (Stabilisator).

Weitere Spezi-Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Spezi Original ColaOrange existieren Spezi zero, Spezi Coffeinfrei und Spezi e:nergy (ein Energydrink).

Ähnliche Colamischgetränke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Getränke verschiedener Brauereien, meist Cola-Mix genannt sowie Schwip Schwap der Pepsi-Cola GmbH und Mezzo Mix von Coca-Cola kamen erst später auf den Markt. Letztere sind heute umsatzstärker als das Original.

Getränke aus Cola mit Orangenlimonade werden regional auch Gwasch, Cola-Mix, Mexi bzw. Mexikaner, Kalter Kaffee, Moorwasser, Dünnpfiff oder (im Raum Köln/Bonn/Ostwestfalen-Lippe) Diesel genannt, wobei die letzte Bezeichnung außerhalb des Rheinlands meist für ein Biermischgetränk aus Cola und Bier oder Wein verwendet wird (vgl. auch Regionale Küchenbegriffe). Die Bezeichnung Cola-Mix wird von diversen Discountern benutzt.

Ein ähnliches Mischgetränk, teilweise als Kalter Kaffee bezeichnet, besteht aus Cola und Zitronenlimonade.

Mischgetränke in der Art von Spezi sind nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz so präsent. In anderen Ländern wie z. B. den USA ist das Mixgetränk kaum bekannt. Seit September 2010 produziert und verkauft Coca-Cola Mezzo Mix auch in Finnland.

Andere Bedeutungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einigen Regionen Deutschlands, wie z. B. dem Emsland, wird unter Spezi auch ein Mischgetränk aus Cola und Kornbrand verstanden. Die gleiche Mischung wird weiterhin auch Coko (für Cola Korn) genannt. In Bamberg versteht man unter dem Begriff Spezi häufig das Rauchbier der Brauerei Spezial. In der Schweiz wird unter dem Namen Spezli (Verniedlichung von Spezial) Bier nach Pilsner Brauart vertrieben. Dies führt regelmäßig dazu, dass man in Gaststätten, wenn man einen Spezi bestellt, ohne weitere Nachfrage ein Bier (bisweilen noch nicht mal ein Spezli) erhält.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markenregister
  2. Markengetränkeverband