Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stimmkreis
Wahlkreis: Oberbayern
Stimmkreisnummer: 125 (2018)
124 (2013)
Stimmkreisname: Neuburg-Schrobenhausen
Stimmkreisabgeordneter
Stimmkreisabgeordneter: Matthias Enghuber
Partei: CSU
Stimmenanteil: 34,6 %
Wahlbeteiligung: 72,4 %
Datum der Wahl: 14. Oktober 2018

Der Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen ist ein Stimmkreis in Oberbayern. Er wurde 2011[1] neu geschaffen und umfasst den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Vom Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm gehören der Markt Hohenwart, sowie die Gemeinden Gerolsbach und Scheyern dazu. Bei der Landtagswahl vom 14. Oktober 2018 umfasste der Stimmkreis insgesamt 81.620 Wahlberechtigte.[2]

Wahlen 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet des Stimmkreises blieb im Vergleich zu 2013 unverändert; er erhielt aber die neue Nummer 125[3]. Der bisherige Stimmkreisabgeordnete Horst Seehofer (CSU) trat nicht mehr zur Wahl an.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[2] Gesamtstimmen in % Veränderung gegenüber 2013
Matthias Enghuber CSU 34,6 % 39,2 % −20,6 %
Andreas Fischer SPD 5,4 % 5,8 % −8,8 %
Roland Weigert Freie Wähler 28,7 % 21,3 % +11,2 %
Karola Schwarz Grüne 10,1 % 11,1 % +5,9 %
Michael von Gumppenberg FDP 3,0 % 3,4 % +1,6 %
Gabriele Nava Die Linke 2,0 % 2,2 % +0,4 %
Christian Ferstl BP 2,5 % 2,6 % +0,2 %
Franz Hofmaier ödp 1,0 % 1,1 % −0,3 %
Reinhold Deuter Piraten 0,5 % 0,5 % −1,3 %
Christina Wilhelm AfD 11,1 % 11,4 % +11,4 %
kein Direktkandidat LKR X 0,0 % X
kein Direktkandidat mut X 0,1 % +0,1 %
kein Direktkandidat Die Humanisten X 0,1 % +0,1 %
Christian Blei Die PARTEI 0,9 % 0,8 % +0,8 %
kein Direktkandidat Gesundheitsforschung X 0,1 % +0,1 %
kein Direktkandidat Tierschutzpartei X 0,3 % +0,3 %
kein Direktkandidat V-Partei³ X 0,1 % +0,1 %

Wahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landtagswahl am 15. September 2013 hatte im Stimmkreis untenstehendes Ergebnis. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,0 %. Das Direktmandat wurde vom damaligen Ministerpräsidenten Horst Seehofer gewonnen.[4]Bei der Landtagswahl vom 15. September 2013 umfasste der Stimmkreis insgesamt 80.148 Wahlberechtigte.[5]

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Gesamtstimmen in % Veränderung gegenüber 2008
Horst Seehofer CSU 61,5 59,8 + 12,3
Horst Winter SPD 12,5 14,6 + 1,7
Peter von der Grün Freie Wähler 10,4 10,1 - 8,5
Rupert Ebner Grüne 5,7 5,2 - 1,7
Wolfgang Schmidt FDP 1,6 1,8 - 4,3
Roland Keller Die Linke 1,9 1,8 - 1,3
Franz Hofmaier ödp 1,1 1,4 + 0,0
Ulrike Schecklmann REP 0,9 1,0 - 0,0
Christian Salvermoser BP 2,4 2,4 + 1,2
kein Direktkandidat BüSo X 0,0 + 0,0
kein Direktkandidat Die Freiheit X 0,1 + 0,1
Reinhold Deuter Piraten 1,8 1,8 + 1,8

Rückrechnung des Gebietsstands 2013 auf das Wahlergebnis 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um trotz der Änderung von Stimmkreisgebieten einen Vergleich zwischen den regionalen Stimmanteilen bei den Landtagswahlen 2008 und 2013 zu ermöglichen, stellt der Landeswahlleiter eine Umrechnung des Ergebnisses von 2008 auf den Gebietsstand von 2013 her. Für den Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen in seiner aktuellen Abgrenzung hätten sich 2008 folgende Stimmanteile ergeben:[6]

Partei Erststimmen in % Gesamtstimmen in %
CSU 46,1 47,5
SPD 12,9 12,9
Bündnis 90/Die Grünen 6,5 6,9
Freie Wähler 19,6 18,6
FDP 6,4 6,1
REP 1,0 1,0
ödp 1,6 1,3
BP 1,4 1,3
BüSo 0,0 0,0
BB 0,0 0,0
Die Linke 3,2 3,1
VIOLETTE 0,1 0,1
NPD 1,1 1,1

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.wahlen.bayern.de/lw/anl._zu_art.5_lwg_stkreiseint2013.pdf
  2. a b Endergebnis Landtagswahl. Landeswahlleiter Bayern, S. 39, abgerufen am 13. November 2018 (PDF).
  3. Änderungen der Stimmkreiseinteilung 2013–2018, aufgerufen am 1. Oktober 2018
  4. amtliches Endergebnis der Landtagswahl 2013, aufgerufen am 30. September 2018
  5. http://www.landtagswahl2013.bayern.de/taba2124.html
  6. Landeswahlleiter Bayern: Ergebnisse der Landtagswahl 2008 umgerechnet auf die Stimmkreiseinteilung 2013