Tessa Bergmeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tessa Bergmeier beim offiziellen Wiegen fürs Promiboxen 2013

Tessa Leonie Bergmeier (* 4. August 1989 in Überlingen, Baden-Württemberg) ist ein deutsches Model aus Owingen. Bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme an der vierten Staffel von Germany’s Next Topmodel. Auch als Sängerin ist Bergmeier aktiv.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tessa Bergmeier wuchs in Owingen auf und besuchte zunächst die dortige Grundschule. Anschließend besuchte sie die Realschule in Überlingen, bis sie auf das Zieglerische Internat Martinshaus Kleintobel in der Gemeinde Berg bei Ravensburg wechselte. Ihren Hauptschulabschluss machte sie 2006 in Überlingen.[1]

Mit 13 Jahren wurde Bergmeier auf der Straße angesprochen, ob sie als Model arbeiten wolle.[2] Anschließend bewarb sie sich bei mehreren Model-Wettbewerben, wie die Wahl der Miss T-Online in den Jahren 2006 und 2007 oder Ende 2006 beim Young Faces Model Contest in Köln. Als Model arbeitete sie für Wella und unterschrieb im Februar 2007 ihren ersten Vertrag bei Look Model Management in Wien.[3] Im April 2007 hatte Bergmeier erste Engagements bei einer Booking-Agentur in Mailand, bei denen sie erste internationale Laufstegerfahrungen sammelte. Es folgten Shootings für die italienische Vogue[4] und die italienische Cosmopolitan.[5]

2008 bewarb sich Bergmeier bei dem Männermagazin FHM bei der Wahl zur Nachbarin des Jahres.[6] Im November 2008 war sie auf ProSieben im Boulevardmagazin taff in der Rubrik Taff Teenie Törn zu sehen. Im selben Monat wirkte sie als Party-Coach bei der RTL-Doku Mitten im Leben mit. Schon im Vorfeld nahm Tessa an der It Girl Wahl 2008 von Michael Ammer teil, welche sie gewann, worüber das Boulevardmagazin SAM ausführlich berichtete.[7] Größeren Bekanntheitsgrad erlangte Bergmeier 2009 durch ihre Teilnahme bei der vierten Staffel von Germany’s Next Topmodel. Während der Teilnahme an der RTL2-Sendung Frauentausch musste sie auf einem Bauernhof leben und brach sich bei den Aufnahmen einen Arm[8], anschließend reiste mit einem Gipsarm zu den weiteren Topmodel-Aufnahmen in die USA.[9] In der Castingshow schaffte sie es auf den 14. Platz.[10] Im April 2009 wurde Bergmeier auf dem Cover der FHM abgelichtet.[11]

2009 nahm sie an Dreharbeiten von La sinapsis del Códice (2010) – basierend auf dem Jakobsbuch – des Compostela-Filmemachers Pablo Iglesias in Nordspanien teil. Dort spielte sie die Rolle einer Nachfahrin Hildegard von Bingens.[12][13]

2010 wirkte Bergmeier bei der ProSieben-Reality-TV-Show Die Model-WG mit, wo sie nach einer Bratpfannen-Attacke auf Sarah Knappik ausschied.[14]

2011 nahm die Hamburger Model-Agentur MGM Models Bergmeier unter Vertrag. Sie arbeitete für diverse internationale Modekunden, u. a. lief sie für verschiedene Shows im Rahmen der Istanbuler Fashion Week. Zudem war sie für ein großes Istanbuler Shoppingcenter auf großen Plakatkampagnen und in einem Werbespot zu sehen.[15] Auch wirkte sie im Musikvideo zu dem Lied Hadi Ordan von Gökhan Keser feat. Sıla mit.[16] Im August 2011 belegte Bergmeier als Kandidatin im ProSieben-Format Die Alm den siebten Platz.[17]

Am 8. März 2013 gewann sie beim Das große Sat.1 Promiboxen[18] im Duell gegen Nadja abd el Farrag. Als Einlauf-Hymne diente ihr Lied Sugardaddy, welches auf der Pacha 2013 Compilation enthalten ist. Im August und September 2013 war Bergmeier in der ProSieben-Realitydoku Reality Queens auf Safari zu sehen.[19]

2016 war sie in Timo Roses Kinofilm Reeperbahn als die Nebendarstellerin Tina zu sehen.[20]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tessa Bergmeier bekannte sich 2012 in der Bild-Zeitung zur Bisexualität.[21] Im September 2015 brachte sie eine Tochter zur Welt.[22] Im Februar 2019 wurde sie erneut Mutter einer Tochter. Der Vater ist Peruaner, der Vater ihrer älteren Tochter stammt aus Litauen.[23]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: La sinapsis del Códice
  • 2016: Reeperbahn

Fernsehsendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles

  • 2010: Thank you for the ball - The Story of John Ball feat. Tessa B.
  • 2010: Heidi - The Story of John Ball feat. Tessa B.
  • 2010: un, deux, trois - The Story of John Ball feat. Tessa B.
  • 2010: Lullaby - The Story of John Ball feat. Tessa B.
  • 2012: Sugardaddy - SND & Tessa B.
  • 2013: Satisfied - El D. & Tessa B.
  • 2014: Pick Me - El D. & Tessa B.
  • 2015: A Glass of Champagne - Grimaldo & Tessa B.
  • 2016: No Gravity - Tessa & Grimaldo
  • 2018: Kiss Me Awake - Tessa & Grimaldo
  • 2020: Cry Guy - Tessa & Grimaldo
  • 2021: Make Me Fly - Tessa & Grimaldo
  • 2021: Two of Hearts - Tessa & Grimaldo

Sampler

  • 2014: Don't Stop Movin' - El D. & Tessa B. (auf dem Sampler 50 Beach Bitch Beats)
  • 2014: Dance 'n' Cry - El D. & Tessa B. (auf dem Sampler Greatest Dance Music Divas)
  • 2014: Bésame Mucho - El D. & Tessa B. (auf dem Sampler American Bigroom)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tessa Bergmeier – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Owingerin modelt bei Heidi Klum
  2. modelmove.de: Tessa Leonie Bergmeier
  3. Steckbrief von Tessa Bergmeier (Memento vom 21. August 2013 im Internet Archive)
  4. Foto von Bergmeier in der italienischen Vogue
  5. Marjorie-wiki: Tessa Bergmeier (Memento vom 12. Mai 2013 im Internet Archive)
  6. Tessa Bergmeier vs. Ira – Germany’s next Topmodel
  7. Germany's Next Topmodel: Sexy Pics von Tessa aufgetaucht
  8. GNTM: Kandidatin Tessa lebte für zwei Tage auf einem Bauernhof
  9. Germany's Next Top Model: Kandidatin Tessa bricht sich den Arm - hört sie auf?
  10. Tessa wird nicht Germanys Next Topmodel
  11. Topmodel-Zicke sexy in der FHM Heidi, guck mal, das ist deine Tessa!
  12. La 'top' Tessa Bergmeier, coprotagonista del nuevo filme de Pablo Iglesias vom 9. Mai 2009
  13. Premiere of the film 'La sinapsis del Códice santiagoturismo.com
  14. T-Online.de: Bei Sarah und Tessa fliegen die Bratpfannen
  15. Tessa Bergmeier: Werbekampagne und Spot in Istanbul
  16. Musikvideo zu Gökhan Keser feat Sıla - "Hadi Ordan"
  17. Neue Staffel von „Die Alm“. Ex-Topmodel Tessa bald als Sennerin.
  18. Dschungel-Diva Georgina steigt in den Ring. In: Kress, 23. Januar 2013.
  19. Acht Kurvenstars unterwegs nach Afrika: Das sollen die "Reality-Queens am Kilimandscharo" sein
  20. Erster Kino-Film mit Model-Zicke Tessa zu brutal, bild.de vom 2. April 2016
  21. Tessa Bergmeier liebt jetzt eine Frau vom 13. August 2012 auf Bild.de (abgerufen am 18. Dezember 2013)
  22. Tessa Bergmeier ist Mutter geworden t-online.de
  23. Punkt 12 vom 1. August 2019