Tour de France 2021/21. Etappe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
21. Etappe der Tour de France 2021 Cycling (road) pictogram.svg
21e Étape Tour France 2021 Place Denfert Rochereau - Paris XIV (FR75) - 2021-07-18 - 16.jpg
Allgemeines
Etappe21. Etappe
StreckentypFlachetappe Flachetappe
Datum18. Juli 2021
Etappenlänge108,4 km
LandFRA Frankreich
StartChatou
ZielParis
Fahrer am Start141
Fahrer am Ziel141
Durchschnitts­geschwindigkeit40,747 km/h
Höhenmeter619 m
Ergebnis
1. BEL Wout van Aert2 h 39 min 37 s
(Jumbo-Visma)
2. BEL Jasper Philipsen+ 0 s
3. GBR Mark Cavendish+ 0 s
Combativenicht vergeben
Stand in der Gesamtwertung
FührenderSLO Tadej Pogačar82 h 56 min 36 s
(UAE Team Emirates)
2. DEN Jonas Vingegaard+ 5 min 20 s
3. ECU Richard Carapaz+ 7 min 03 s
weitere Wertungen
Jersey green.svgPunktewertungGBR Mark Cavendish
(Deceuninck-Quick Step)
Jersey polkadot.svgBergwertungSLO Tadej Pogačar
(UAE Team Emirates)
Jersey white.svgNachwuchswertungSLO Tadej Pogačar
(UAE Team Emirates)
Jersey yellow number.svgTeamwertungBRN Bahrain Victorious
◀ 20. Etappe
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Die 21. Etappe der Tour de France 2021 führte am 18. Juli 2021 über 108,4 Kilometer von Chatou nach Paris. Sie war die letzte Etappe der Tour de France 2021. Das Rennen endete wie stets seit 1975 auf dem Champs-Elysees, auf dem acht Zielrunden von etwa 7 Kilometern absolviert wurden.[1]

Etappensieger wurde Wout van Aert (Jumbo-Visma), der bereits 11. Etappe und die 20. Etappe gewonnen hatte. Er gewann den Massensprint des Pelotons vor Jasper Philipsen (Alpecin-Fenix) und Mark Cavendish (Deceuninck-Quick-Step). Auf den vorderen Rängen der Gesamtwertung und der Sonderwertungen ergaben sich keine Veränderungen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie auf der Schlussetappe üblich, verliefen die ersten Kilometer ruhig. Auf der Einfahrt in die Zielrunden übernahm das Team des Gesamtführenden Tadej Pogačar – UAE Team Emirates – die Spitze des Feldes, bevor Jonas Rutsch (EF Education-Nippo) die erste Attacke einleitete. Weder diese noch eine der folgenden erreichte einen größeren Vorsprung. Die letzten Ausreißer Ide Schelling (Bora-hansgrohe), Brent van Moer (Lotto Soudal) und Michael Valgren (EF Education-Nippo) wurden 6.300 Meter vor dem Ziel gestellt. Cavendish, der mit einem Sieg seine fünfte diesjährige Etappe gewonnen hätte und mit 35 Tour-de-France-Etappensiegen alleiniger Rekordhalter geworden wäre, war auf den letzten Metern eingeklemmt, während van Aert von seinem Teamkollegen Mike Teunissen den Sprint angezogen bekam.[2]

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgEtappenergebnis
FahrerLandTeamZeit
1. Wout van Aert BEL BelgienJumbo-Visma2 h 39 min 37 s
2. Jasper Philipsen BEL BelgienAlpecin-Fenix+ 0 s
3. Mark Cavendish PunktewertungGBR Vereinigtes KönigreichDeceuninck-Quick Step+ 0 s
4. Luka Mezgec SLO SlowenienTeam BikeExchange+ 0 s
5. André Greipel GER DeutschlandIsrael Start-Up Nation+ 0 s
6. Danny van Poppel NED NiederlandeIntermarché-Wanty-Gobert Matériaux+ 0 s
7. Michael Matthews AUS AustralienTeam BikeExchange+ 0 s
8. Alex Aranburu ESP SpanienAstana-Premier Tech+ 0 s
9. Cyril Barthe FRA FrankreichB&B Hotels p/b KTM+ 0 s
10. Max Walscheid GER DeutschlandQhubeka NextHash+ 0 s
Quelle: ProCyclingStats

Gesamtstände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgGesamtwertung
FahrerLandTeamZeit
1. Tadej Pogačar GesamtwertungGepunktetes Trikot (Bergwertung)weißes Trikot des Führenden der NachwuchswertungSLO SlowenienUAE Team Emirates82 h 56 min 36 s
2. Jonas Vingegaard DEN DänemarkJumbo-Visma+ 5 min 20 s
3. Richard Carapaz ECU EcuadorIneos Grenadiers+ 7 min 03 s
4. Ben O’Connor AUS AustralienAG2R Citroën+ 10 min 02 s
5. Wilco Kelderman NED NiederlandeBora-Hansgrohe+ 10 min 13 s
6. Enric Mas ESP SpanienMovistar Team+ 11 min 43 s
7. Alexei Luzenko KAZ KasachstanAstana-Premier Tech+ 12 min 23 s
8. Guillaume Martin FRA FrankreichCofidis+ 15 min 33 s
9. Pello Bilbao ESP SpanienBahrain Victorious+ 16 min 04 s
10. Rigoberto Urán COL KolumbienEF Education-Nippo+ 18 min 34 s
11. David Gaudu FRA FrankreichGroupama-FDJ+ 21 min 50 s
12. Mattia Cattaneo ITA ItalienDeceuninck-Quick Step+ 24 min 58 s
13. Esteban Chaves COL KolumbienTeam BikeExchange+ 37 min 48 s
14. Louis Meintjes RSA SüdafrikaIntermarché-Wanty-Gobert Matériaux+ 38 min 09 s
15. Aurélien Paret-Peintre FRA FrankreichAG2R Citroën+ 39 min 09 s
16. Wout Poels NED NiederlandeBahrain Victorious+ 51 min 22 s
17. Dylan Teuns BEL BelgienBahrain Victorious+ 51 min 40 s
18. Ruben Guerreiro POR PortugalEF Education-Nippo+ 54 min 10 s
19. Wout van Aert BEL BelgienJumbo-Visma+ 57 min 02 s
20. Bauke Mollema NED NiederlandeTrek-Segafredo+ 1 h 02 min 18 s
21. Sergio Henao COL KolumbienQhubeka NextHash+ 1 h 03 min 12 s
22. Franck Bonnamour FRA FrankreichB&B Hotels p/b KTM+ 1 h 04 min 35 s
23. Jonathan Castroviejo ESP SpanienIneos Grenadiers+ 1 h 06 min 20 s
24. Alejandro Valverde ESP SpanienMovistar Team+ 1 h 07 min 50 s
25. Sergio Higuita COL KolumbienEF Education-Nippo+ 1 h 09 min 16 s
Quelle: ProCyclingStats


Wikidata-logo S.svgPunktewertung
FahrerLandTeamPunkte
1. Mark Cavendish PunktewertungGBR Vereinigtes KönigreichDeceuninck-Quick Step337 P.
2. Michael Matthews AUS AustralienTeam BikeExchange291 P.
3. Sonny Colbrelli ITA ItalienBahrain Victorious227 P.
4. Jasper Philipsen BEL BelgienAlpecin-Fenix216 P.
5. Wout van Aert BEL BelgienJumbo-Visma171 P.
6. Matej Mohorič SLO SlowenienBahrain Victorious163 P.
7. Julian Alaphilippe FRA FrankreichDeceuninck-Quick Step163 P.
8. Tadej Pogačar GesamtwertungGepunktetes Trikot (Bergwertung)weißes Trikot des Führenden der NachwuchswertungSLO SlowenienUAE Team Emirates154 P.
9. Michael Mørkøv DEN DänemarkDeceuninck-Quick Step124 P.
10. Jonas Vingegaard DEN DänemarkJumbo-Visma103 P.


Wikidata-logo S.svgBergwertung
FahrerLandTeamPunkte
1. Tadej Pogačar Gepunktetes Trikot (Bergwertung)Gesamtwertungweißes Trikot des Führenden der NachwuchswertungSLO SlowenienUAE Team Emirates107 P.
2. Wout Poels NED NiederlandeBahrain Victorious88 P.
3. Jonas Vingegaard DEN DänemarkJumbo-Visma82 P.
4. Wout van Aert BEL BelgienJumbo-Visma68 P.
5. Nairo Quintana COL KolumbienArkéa-Samsic66 P.
6. Richard Carapaz ECU EcuadorIneos Grenadiers56 P.
7. Ben O’Connor AUS AustralienAG2R Citroën44 P.
8. Bauke Mollema NED NiederlandeTrek-Segafredo41 P.
9. David Gaudu FRA FrankreichGroupama-FDJ41 P.
10. Anthony Perez FRA FrankreichCofidis37 P.


Wikidata-logo S.svgNachwuchswertung
FahrerLandTeamZeit
1. Tadej Pogačar weißes Trikot des Führenden der NachwuchswertungGesamtwertungGepunktetes Trikot (Bergwertung)SLO SlowenienUAE Team Emirates82 h 56 min 36 s
2. Jonas Vingegaard DEN DänemarkJumbo-Visma+ 5 min 20 s
3. David Gaudu FRA FrankreichGroupama-FDJ+ 21 min 50 s
4. Aurélien Paret-Peintre FRA FrankreichAG2R Citroën+ 39 min 09 s
5. Sergio Higuita COL KolumbienEF Education-Nippo+ 1 h 09 min 16 s
6. Valentin Madouas FRA FrankreichGroupama-FDJ+ 2 h 11 min 39 s
7. Neilson Powless USA Vereinigte StaatenEF Education-Nippo+ 2 h 13 min 33 s
8. Mark Donovan GBR Vereinigtes KönigreichTeam DSM+ 2 h 17 min 40 s
9. Jonas Rutsch GER DeutschlandEF Education-Nippo+ 2 h 29 min 33 s
10. Brent Van Moer BEL BelgienLotto-Soudal+ 2 h 43 min 49 s


Wikidata-logo S.svgMannschaftswertung
TeamLandZeit
1. Bahrain Victorious TeamwertungBRN Bahrain249 h 16 min 47 s
2. EF Education-Nippo USA Vereinigte Staaten+ 19 min 12 s
3. Jumbo-Visma NED Niederlande+ 1 h 11 min 35 s
4. Ineos Grenadiers GBR Vereinigtes Königreich+ 1 h 27 min 10 s
5. AG2R Citroën FRA Frankreich+ 1 h 31 min 54 s
6. Bora-Hansgrohe GER Deutschland+ 1 h 36 min 44 s
7. Trek-Segafredo USA Vereinigte Staaten+ 1 h 47 min 04 s
8. Astana-Premier Tech KAZ Kasachstan+ 2 h 01 min 45 s
9. Movistar Team ESP Spanien+ 2 h 04 min 28 s
10. UAE Team Emirates UAE Vereinigte Arabische Emirate+ 2 h 38 min 08 s


Ausgeschiedene Fahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Finaler Sprint Royal auf den Champs Élysées. In: radsport-news.com. 18. Juli 2021, abgerufen am 18. Juli 2021.
  2. Van Aert macht auf den Champs-Élysées das Triple perfekt. In: radsport-news.com. 18. Juli 2021, abgerufen am 18. Juli 2021.
  3. Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 21. Etappe. In: radsport-news.com. 16. Juli 2021, abgerufen am 16. Juli 2021.
  4. Jakob Fuglsang stiller ikke til start på sidste etape. In: tv2.dk. 18. Juli 2021, abgerufen am 19. Juli 2021 (dänisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]