United States Census 1810

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der United States Census 1810 war die dritte Volkszählung in den USA seit 1790. Als Ergebnis der Auszählung wurde für die USA zum Stichtag 6. August 1810 eine Bevölkerungszahl von 7.239.881 Einwohnern ermittelt, wovon 1.191.362 Sklaven waren.[1] Neu hinzugekommen zum Census war Louisiana.

Die Daten enthalten Angaben zum Namen des Familienoberhaupts, Anzahl der freien weißen Personen (Männer und Frauen; nach Altersstufen wie in 1800), Anzahl der freien Personen, Anzahl der Sklaven, Stadt oder Distrikt und Wohnort oder Wohndistrikt.

Die Daten der Volkszählung 1810 in den Staaten Georgia, Mississippi, New Jersey, Ohio und Tennessee sowie dem District of Columbia gingen verloren.[2]

Die in den alle zehn Jahre stattfindenden Volkszählungen der Vereinigten Staaten ermittelten Einwohnerzahlen der Bundesstaaten sind der Schlüssel zur Festlegung der Anzahl der Abgeordneten aus diesen Bundesstaaten im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Die Anpassung wird in der Regel im übernächsten Kongress nach einer Volkszählung vorgenommen.

Bevölkerungsreichste Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Städte der USA nach Einwohnerzahl im Jahr 1810.

Rang Stadt Bundesstaat Bevölkerung
1 New York City New York 96.373
2 Philadelphia Pennsylvania 53.722
3 Baltimore Maryland 46.555
4 Boston Massachusetts 33.787
5 Charleston South Carolina 24.711
6 Northern Liberties Pennsylvania 19.874
7 New Orleans Louisiana 17.242
8 Southwark Pennsylvania 13.707
9 Salem Massachusetts 12.613
10 Albany New York 10.762
11 Providence Rhode Island 10.071
12 Richmond Virginia 9.735
13 Norfolk Virginia 9.193
14 Washington District of Columbia 8.208
15 Newport Rhode Island 7.907
16 Newburyport Massachusetts 7.634
17 Alexandria District of Columbia 7.227
18 Portland Maine 7.169
19 Portsmouth New Hampshire 6.934
20 Nantucket Massachusetts 6.807
21 Gloucester Massachusetts 5.943
22 Schenectady New York 5.903
23 Marblehead Massachusetts 5.900
24 New Haven Connecticut 5.772
25 Petersburg Virginia 5.668
26 New Bedford Massachusetts 5.651
27 Lancaster Pennsylvania 5.405
28 Savannah Georgia 5.215
29 Charlestown Massachusetts 4.959
30 Georgetown District of Columbia 4.948
31 Pittsburgh Pennsylvania 4.768
32 Beverly Massachusetts 4.608
33 Brooklyn New York 4.402
34 Middleborough Massachusetts 4.400
35 Lexington Kentucky 4.326
36 Plymouth Massachusetts 4.228
37 Lynn Massachusetts 4.087
38 Hudson New York 4.048
39 Hartford Connecticut 3.955
40 Reading Pennsylvania 3.462
41 New London Connecticut 3.238
42 Trenton New Jersey 3.002
43 Elizabeth New Jersey 2.977
44 Norwich Connecticut 2.976
45 York Pennsylvania 2.847
46 Cincinnati Ohio 2.540

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. First Census of the United States. United States Census Bureau. Abgerufen am 1. März 2013.
  2. William Dollarhide: The Census Book: A Genealogists Guide to Federal Census Facts, Schedules and Indexes. HeritageQuest, North Salt Lake, Utah 2001, S. 7 (Abgerufen am 5. November 2009).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]