Vignale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vignale
Vignale (Frankreich)
Vignale
Region Korsika
Département (Nr.) Haute-Corse (2B)
Arrondissement Bastia
Kanton Borgo
Gemeindeverband Marana-Golo
Koordinaten 42° 32′ N, 9° 23′ OKoordinaten: 42° 32′ N, 9° 23′ O
Höhe 27–1151 m
Fläche 10,86 km²
Einwohner 177 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km²
Postleitzahl 20290
INSEE-Code
Website http://www.vignale.fr/

Kirche Saint-Luxor

Vignale ist eine Gemeinde mit 177 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Haute-Corse auf der französischen Insel Korsika. Sie gehört zum Arrondissement Bastia und zum Kanton Borgo.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vignale liegt im Nordosten von Korsika auf einer mittleren Höhe von 589 Metern über dem Meeresspiegel, 19 Kilometer südwestlich von Bastia, der Hauptstadt des Départements Haute-Corse, und 10 Kilometer nördlich des Regionalen Naturparks Korsika. Vignale ist umgeben von den Nachbargemeinden Scolca, Lucciana und Prunelli-di-Casacconi. Das Gemeindegebiet hat eine Fläche von 10,69 Quadratkilometern.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts war Vignale Schauplatz einer Vendetta zwischen den Familien Nicolaï und Olanda.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
208 213 210 200 176 165 174 163

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Saint-Luxor (korsisch Santu Lussoriu) und die Ruinen der romanischen Kapelle San-Luxorius stehen im Ortskern. Beide Gebäude sind dem Heiligen Luxorius geweiht.[2] Die Ruinen der romanischen Kapelle San-Gavino liegen östlich vom Ortskern im Wald in der Nähe der Route départementale D607. In den dortigen Wäldern gibt es außerdem zahlreiche Quellen. Nördlich des Ortskerns liegt der Berggipfel Cime des Taffoni mit 1117 Metern Höhe. Im Südosten des Gemeindegebiets kann man das Tal des Golo überblicken. Im Nordwesten liegt der Wald Bois de Malanotte. Bis 2009 veranstaltete die Gruppe A Ricuccata jeweils im Juli ein dreitägiges Gesangsfestival namens Canti di Quì in der Kirche von Vignale.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le village de Vignale. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 13. September 2011 (französisch).
  2. 21. August:. Katholisch:. In: ökumenisches Heiligenlexikon. Abgerufen am 11. Oktober 2011.
  3. A Ricuccata. In: aricuccata.net. A Ricuccata, abgerufen am 11. Oktober 2011 (französisch).
  4. Festival Canti di Qui. In: visit-corsica.com. Abgerufen am 11. Oktober 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vignale (Haute-Corse) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien