Wolfenstein II: The New Colossus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wolfenstein II: The New Colossus
Wolfenstein-TNC-Logo.svg
StudioSchwedenSchweden MachineGames
PublisherVereinigte StaatenVereinigte Staaten Bethesda Softworks
Leitende EntwicklerJens Matthies, Arcade Berg
KomponistMick Gordon, Martin Stig Andersen
Erstveröffent-
lichung
Windows, Xbox One, PlayStation 4:
27. Oktober 2017
Nintendo Switch:
29. Juni 2018
PlattformWindows, PlayStation 4 (Pro), Xbox One, Nintendo Switch
Spiel-Engineid Tech 6
GenreEgo-Shooter, Action-Adventure
ThematikAlternativwelt, Dystopie
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus, Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
Windows 7,8,10 (64-Bit)
Intel Core i5-3570/i7-3770 oder AMD FX-8350/Ryzen 5 1400, 8 GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 770 oder AMD Radeon R9 290, 55 GB Speicherplatz, Breitband-Internetverbindung[1]
MediumBlu-ray, Download, Modul (Computerspiele)
SpracheDeutsch
Altersfreigabe
USK ab 18
PEGI ab 18
InformationUSK-Fassung mit inhaltlichen Anpassungen.

Wolfenstein II: The New Colossus ist ein Ego-Shooter, der von dem schwedischen Entwicklerstudio MachineGames entwickelt und dem Publisher Bethesda Softworks am 27. Oktober 2017 für die Plattformen Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht wurde. Das Actionspiel ist der Nachfolger zu Wolfenstein: The New Order (2014) und zehnte reguläre Teil der Wolfenstein-Serie. Am 29. Juni 2018 ist das Spiel für Nintendo Switch erschienen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The New Colossus führt die dystopische Alternativweltgeschichte von Wolfenstein: The New Order fort, in der das Dritte Reich den Zweiten Weltkrieg mithilfe futuristischer Technologie gewonnen hat und die Widerstandskämpfer des Kreisauer Kreises gegen das Nazi-Regime kämpfen. Die Fortsetzung setzt 1961 an, wenige Monate, nachdem der Serienprotagonist B.J. Blazkowicz den Oberstgruppenführer des Regimes und langjährigen Erzfeind Wilhelm „Deathshead“ Straße besiegt hat.

In The New Colossus haben die Nationalsozialisten die USA okkupiert, wo eine Revolution gegen die Besatzer organisiert werden soll. Der rassistische Geheimbund Ku-Klux-Klan hat sich ebenfalls den Besatzern angeschlossen. Die Antagonistin des Spiels ist die SS-Obergruppenführerin Irene Engel, die bereits im Vorgänger auftrat. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Einzelkämpfers B.J. Blazkowicz, der die Nazis im Alleingang mit Maschinengewehren und Äxten zu bekämpfen hat. Dabei wird sein malträtierter Körper immer wieder neu zusammengeflickt. Die Erzählsequenzen führen Blazkowicz' Crew über ihre U-Boot-Zentrale zu Missionen in das verstrahlte New York, die Geheimbasis der Area 51 und sogar auf die Venus.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Studio MachineGames begann mit der Entwicklung von Wolfenstein II: The New Colossus im Jahr 2014. Es wurde erstmals auf der E3 2016 angedeutet und am 12. Juni 2017 im selben Rahmen mit einem Trailer offiziell angekündigt.[2][3] Die Portierung für die Nintendo Switch wurde am 14. September 2017 enthüllt.[4] Der Titel spielt auf das Gedicht The New Colossus an, das auf einer Bronzetafel in der Freiheitsstatue in New York festgehalten ist und bereits am Ende von Wolfenstein: The New Order von Blazkowicz zitiert wurde.

Präsentation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfenstein II: The New Colossus erschien für Windows-PCs mit 64-Bit-Betriebssystemen und die Spielkonsolen Playstation 4 und Xbox One. Auf der Playstation 4 Pro und der Xbox One X[5] kann das Spiel mit 4K-Auflösung bei 60 FPS[6] ausgegeben werden, jedoch ohne HDR-Funktionen.

Änderungen der deutschen Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfenstein II: The New Colossus wurde für Deutschland aus rechtlichen Gründen angepasst. Alle Hakenkreuze und andere nationalsozialistische Symbolik wurden entfernt. Zudem wurden alle anderen Bezüge zum Nationalsozialismus weitgehend geändert, so kämpft der Spieler gegen ein namenloses „Regime“ und nicht gegen Nazis oder das dritte Reich. Der Charakter Adolf Hitler wurde für die deutsche Version bearbeitet und trägt den Namen „Heiler“, der mit „Mein Kanzler“ begrüßt wird und keinen Oberlippenbart besitzt. Zudem wurde ein Dialog geändert, in dem Hitler über den Protagonisten spricht. So wurde der Verweis auf die jüdische Herkunft seiner Mutter entfernt, wie auch, dass sie von seinem Vater an die Nazis ausgeliefert wurde und in einem Vernichtungslager starb. In der deutschen Version stirbt sie in Gefangenschaft. Die Gewaltszenen blieben allerdings erhalten. Von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) wurde Wolfenstein II ab 18 Jahren eingestuft. Ungeschnittene PC-Fassungen lassen sich auf einem deutschen Steam-Account nicht aktivieren.

Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
B.J. Blazkowicz Brian Bloom Johannes Berenz
Anya Oliwa Alicja Bachleda Gundi Eberhard
Irene Engel Nina Franoszek Tina Eschmann
Fergus Reid Gideon Emery Roland Hemmo
Probst Wyatt III A.J. Trauth René Dawn-Claude
Grace Walker Debra Wilson Franziska Pigulla
Caroline Becker Bonita Friedericy Katja Brügger
Sigrun Engel Alyssa Preston Lara Trautmann
Horton Boone Christopher Heyerdahl
Adolf Hitler /
Heiler
Norbert Weisser

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfenstein II: The New Colossus system requirements | Can I Run Wolfenstein II: The New Colossus
  2. Jose Otero: E3 2017: Wolfenstein 2: The New Colossus Announced With Release Date. In: IGN. Ziff Davis. 11. Juni 2017. Archiviert vom Original am 11. Juni 2017. Abgerufen im 12. Juni 2017.
  3. Andrew Goldfarb: E3 2016: Bethesda Teases Wolfenstein: New Colossus. In: IGN. Ziff Davis. 12. Juni 2016. Abgerufen im 20. Juni 2017.
  4. Wolfenstein 2: The New Colossus für Nintendo Switch bestätigt auf 4players.de (abgerufen am 28. September 2017)
  5. https://www.xbox.com/de-DE/games/xbox-one/xbox-one-x-enhanced-list
  6. Felix Schütz: Wolfenstein 2 im Test - Seite 3 - Technik, Zensur und Wertung. In: PC Games. 27. Oktober 2017, abgerufen am 10. November 2017.