AGM-136 Tacit Rainbow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AGM-136 Tacit Rainbow

Northrop AGM-136A Tacit Rainbow.jpg

Allgemeine Angaben
Typ: Anti-Radar-Lenkwaffe
Herkunftsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Northrop Grumman
Entwicklung: 1980er
Indienststellung: Entwicklung 1991 eingestellt
Technische Daten
Länge: 2,54 m
Durchmesser: 690 mm
Gefechtsgewicht: 195 kg
Spannweite: 1.570 mm
Antrieb: Turbofan Williams F121-WR
Geschwindigkeit: Mach 0,7 (220 m/s)
Reichweite: 430 km
Ausstattung
Lenkung: INS
Zielortung: halbaktive Radarzielsuche (SARH)
Gefechtskopf: 18,1-kg-Splittergefechtskopf WDU-30/B
Zünder: Annäherungzünder oder Aufschlagzünder
Listen zum Thema

Die AGM-136 Tacit Rainbow war ein von der US-Air Force initiiertes Projekt des Unternehmens Northrop Grumman für eine intelligente Drohne, die gegen bodengestützte Radarverteidigung eingesetzt werden sollte. Die Drohne sollte entweder von einem Trägerflugzeug aus der Luft oder vom Boden (MLRS-Raketenwerfer) aus gestartet werden, um anschließend mittels eingespeicherter Koordinaten und einem Navigationssystem selbständig in das vorgegebene Zielgebiet zu fliegen. Im Zielgebiet angekommen, sollte die AGM-136 auf feindliche Radaremissionen warten und die Radarquelle angreifen und zerstören. Die Taktik des Abschaltens der Radaranlagen wäre wirkungslos, denn die Drohne würde so lange das Zielgebiet überfliegen, bis die Radarquelle wieder geortet wird. Dadurch könnte die Flugabwehr im Gebiet für einige Zeit unterdrückt werden. Aus Haushaltsgründen und aufgrund schlechter Leistungen von Northrop wurde das Programm 1991 eingestellt.

Weblinks[Bearbeiten]