Aoki (Nagano)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aoki-mura
青木村
Aoki
Geographische Lage in Japan
Aoki (Nagano) (Japan)
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Nagano
Koordinaten: 36° 22′ N, 138° 8′ O36.370277777778138.12888888889Koordinaten: 36° 22′ 13″ N, 138° 7′ 44″ O
Basisdaten
Fläche: 57,09 km²
Einwohner: 4446
(1. August 2014)
Bevölkerungsdichte: 78 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 20349-1
Symbole
Baum: Igel-Wacholder
Blume: Ostsibirische Schwertlilie
Vogel: Buntfasan
Fisch: Saibling
Rathaus
Adresse: Aoki Village Hall
111, Ōaza-Tazawa
Aoki-mura, Chiisagata-gun
Nagano 386-1601
Webadresse: www.vill.aoki.nagano.jp
Lage Aokis in der Präfektur Nagano
Lage Aokis in der Präfektur

Aoki (jap.: 青木村, -mura) ist ein Bergdorf im Chiisagata-gun der Präfektur Nagano auf der japanischen Hauptinsel Honshū. Im Jahre 1761 war Aoki ein Ausgangspunkt der Ueda-Unruhen (Ueda sōdō), einem Bauernaufstand im Ueda-han, weswegen das Dorf auch "Heimat des patriotischen Volkes" (gimin no sato) genannt wird. Auf seiner Website nennt sich Aoki jedoch "Heimat von heißen Quellen und Kultur" (ideyu to bunka no sato).

Geografie[Bearbeiten]

Aoki liegt zentral in der Präfektur Nagano ca. 12 km östlich der Großstadt (shi) Ueda. Das Verwaltungsgebiet von Aoki hat eine Ost-West-Ausdehnung von ca. 8 km und eine Nord-Süd-Ausdehnung von ca. 10,4 km. Auf einer Fläche von 57,09 km² leben 4.659 Menschen (Stand: 1. Februar 2010). Aoki grenzt an die Großstädte Ueda und Matsumoto sowie an das Dorf Chikuhoku im Higashichikuma-gun.

In Aoki liegen die Berge Jukkan (1.285m), Komayumi (1.223m) und Okami (1.250m).

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf Aoki wurde am 1. April 1889 durch den Zusammenschluss von sechs vormals eigenständigen Siedlungen gegründet. Im Jahre 1957 fanden durch die Aufnahme weiterer Siedlungen zwei Erweiterungen des Gemeindegebietes statt. 2002 gab es Pläne, Aoki mit Ueda zusammenzulegen, was jedoch am 25. Oktober 2002 von der Dorfverwaltung öffentlich abgelehnt wurde.

Verkehr[Bearbeiten]

Durch Aoki führt die Nationalstraße 143.

Bis 1938 verband eine Eisenbahn Aoki mit Ueda. Seit der Stilllegung der einzigen Linie verfügt Aoki über keinen Anschluss an das japanische Schienennetz mehr. Dafür gibt es mehrere Buslinien.

Bildungseinrichtung[Bearbeiten]

Aoki betreibt eine Grundschule und ein Mittelschule.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aoki, Nagano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien