Tatsuno (Nagano)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tatsuno-machi
辰野町
Tatsuno (Nagano) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Chūbu
Präfektur: Nagano
Koordinaten: 35° 59′ N, 137° 59′ O35.98255137.98748611111Koordinaten: 35° 58′ 57″ N, 137° 59′ 15″ O
Basisdaten
Fläche: 169,02 km²
Einwohner: 19.724
(1. Oktober 2014)
Bevölkerungsdichte: 117 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 20382-3
Symbole
Baum: Trauerkastanie
Blume: Amur-Adonisröschen
Insekt: Luciola
Rathaus
Adresse: Tatsuno Town Hall
1 Chūō
Tatsuno-machi, Kamiina-gun
Nagano 399-0493
Webadresse: www.town.tatsuno.nagano.jp
Lage Tatsunos in der Präfektur Nagano
Lage Tatsunos in der Präfektur

Tatsuno (jap. 辰野町, -machi) ist eine Stadt im Landkreis Kamiina in der Präfektur Nagano auf der japanischen Hauptinsel Honshū.

Geografie[Bearbeiten]

Tatsuno liegt am nördlichen Ende des Ina-Beckens am Fluss Tenryū. Durch seine Lage am Übergang von Inatal und Suwatal war es von je her ein Verkehrsknotenpunkt. In Tatsuno befindet sich der offizielle geografische Mittelpunkt Japans, der dort mit einem Schild gekennzeichnet ist.
Tatsuno grenzt an die Städte Okaya, Suwa und Shiojiri sowie an die ebenfalls zum Landkreis Kamiina gehörenden Kommunen Minowa und Minamiminowa. Obwohl Tatsuno zum Landkreis Kamiina gehört, sind die wirtschaftlichen und kulturellen Bindungen mit den Kommunen der Suwa-Region stärker ausgeprägt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Tatsuno als moderne Gebietskörperschaft der lokalen Verwaltung wurde am 1. Januar 1947 gegründet. Zuvor hatte die gleiche Kommune als Dorf einen anderen Namen. Am 1. April 1955 wurde Tatsuno mit dem Dorf Asahi zusammengelegt. Am 30. September 1956 folgte die Eingliederung des Dorfes Kawashima und am 31. März 1961 die Eingliederung des Dorfes Ono.

Verkehr[Bearbeiten]

Das Gebiet der Stadt Tatsuno ist mit sechs Bahnhöfen an das japanische Schienennetz angebunden. An der von JR East betriebenen Chūō-Hauptlinie liegen die Bahnhöfe Tatsuno, Shinano-Kawashima und Ono. An der von JR Central betriebenen Iida-Linie liegen die Bahnhöfe Tatsuno, Miyaki, Ina-Shinmachi und Haba.
Durch Tasuno führen die Nationalstraße 153 und die Chūō-Autobahn, an der die Autobahnraststätte Tatsuno liegt.

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

Die Stadt Tatsuno betreibt vier Grundschulen und eine Mittelschule. Im Stadtteil Ono gibt es darüber hinaus noch jeweils eine Grundschule und eine Mittelschule, die gemeinschaftlich von der Stadt Tatsuno und der Stadt Shiojiri getragen werden. Des Weiteren gibt es die Tatsuno-Oberschule, die von der Präfektur getragen wird. Mit der Shinshū Hōnan Tanki Daigaku befindet sich außerdem eine private Hochschule in Tatsuno.

Glühwürmchenfest[Bearbeiten]

Tatsuno ist in Japan als die Stadt der Glühwürmchen bekannt. In der Matsuo-Schlucht befindet sich ein unter Naturschutz stehendes Aufzuchtsgebiet für Glühwürmchen. Jedes Jahr findet während der Paarungszeit der Glühwürmchen das Tatsuno Glühwürmchen Fest (Tatsuno hotaru matsuri) statt, dass Touristen aus ganz Japan anlockt.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]