BA Connect

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BA Connect
Logo der BA Connect
Embraer ERJ 145 der BA Connect
IATA-Code:
ICAO-Code:
Rufzeichen:
Gründung: 1970
Sitz: London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Drehkreuz:

London City Airport

Heimatflughafen:

London City Airport

Vielfliegerprogramm: Executive Club
Flottenstärke: 48
Ziele: National und kontinental

BA Connect war eine britische Regionalfluggesellschaft im Besitz der British Airways mit Sitz in London und Basis auf dem London City Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

BA Connect wurde 1970 als Brymon Airways in Plymouth gegründet.

1993 wurde Brymon Airways von British Airways aufgekauft und fusionierte 2002 mit British Regional Airlines zu British Airways Citiexpress. Später wurde auch CityFlyer Express in die neue Fluglinie integriert.

2006 wurde die Fluglinie in BA Connect umbenannt. Außerdem stieg man auf ein Low-Cost-Geschäftsmodell um, mit Ausnahme der Flüge zum London City Airport. Zu dieser Zeit flog BA Connect ab Birmingham, Bristol, dem London City Airport und Manchester zu europäischen und innerenglischen Zielen.

Ende 2006 wurde beschlossen, BA Connect an die große britische Regionalfluggesellschaft Flybe zu verkaufen, im Gegenzug erhielt British Airways 15 % an Flybe. Außerdem übernahm die Muttergesellschaft British Airways alle Avro RJ100 von BA Connect, die schließlich bei BA CityFlyer zum Einsatz kamen. Nach einigen Medienberichten wurde BA Connect für den symbolischen Preis von 1£ verkauft. Andere sprechen von 106£.[1]

Viel Sorge bereiteten die Flügen nach Schottland, doch Flybe gab an man würde auf den Routen weiter expandieren. Ein Jahr später stellte Flybe fest, dass die alten BA Connect-Routen nicht profitabel waren und so starteten die letzten Flüge ab Bristol am 24. März 2007.[2]

Ziele[Bearbeiten]

BA Connect bot für British Airways in deren Auftrag und Markenauftritt Regional- und Zubringerflüge zu nationalen und europäischen Destinationen an. Ein besonderer Fokus lag auf dem London City Airport.

Flotte[Bearbeiten]

Eine ehemalige Bombardier Dash 8Q-100 der BA Connect

Mit Stand März 2007, vor der Integration in Flybe, bestand die Flotte der BA Connect aus 48 Flugzeugen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. atwonline.com - August terrorist scare, BA Connect charge weigh on BA profit (englisch) 6. November 2006
  2. http://www.theherald.co.uk/news/73626.html

Weblinks[Bearbeiten]