Derek Morris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Derek Morris Eishockeyspieler
Derek Morris
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. August 1978
Geburtsort Edmonton, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #53
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 1. Runde, 13. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1995–1997 Regina Pats
1997–2002 Calgary Flames
2002–2004 Colorado Avalanche
2004–2009 Phoenix Coyotes
2009 New York Rangers
2009–2010 Boston Bruins
2010–2014 Arizona Coyotes

Derek Morris (* 24. August 1978 in Edmonton, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Zuletzt spielte er für die Arizona Coyotes in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Morris spielte in seiner Juniorenzeit in der kanadische Juniorenliga Western Hockey League für die Regina Pats. Diesen blieb er zwei Spielzeiten lang treu und erreichte jedes Jahr die Play-offs.

Nachdem Morris im NHL Entry Draft 1996 in der ersten Runde an 13. Stelle von den Calgary Flames ausgewählt worden war, holten ihn diese zum Ende der Saison 1996/97 erstmals in ihr Farmteam in der American Hockey League. Bei den Saint John Flames führte sich der Verteidiger gut ein. Ab der Saison 1997/98 gehörte er fest zum Kader der Calgary Flames. Insgesamt verblieb der Verteidiger bis zum Ende der Saison 2001/02 beim Team aus der Olympiastadt von 1988, ehe er im Oktober 2002 gemeinsam mit Dean McAmmond und Jeff Shantz zur Colorado Avalanche transferiert wurde. Im Gegenzug wechselten Chris Drury und Stéphane Yelle nach Calgary. Gleich in seinem ersten Jahr absolvierte Morris seine an Punkten gemessen beste Spielzeit in der NHL. Dennoch verließ er die Mannschaft aus Denver im Verlauf des Spieljahres 2003/04, als er mit Keith Ballard zu den Phoenix Coyotes wechselte, die dafür den finnischen Verteidiger Ossi Väänänen, Stürmer Chris Gratton und einen Draft-Wahlrecht nach Colorado abgaben.

Der Kanadier verblieb insgesamt fünf Jahre bei den Coyotes, lediglich unterbrochen durch Lockout-Saison 2004/05, in der er komplett pausierte. Im März 2009, wenige Monate bevor sein Vertrag auslief, transferierte ihn das Franchise aus Arizona zu den New York Rangers, die dafür Nigel Dawes, Dmitri Kalinin und Petr Průcha nach Phoenix schickten. Nachdem er im Sommer 2009 einen Vertrag bei den Boston Bruins unterschrieben hatte, holten ihn die Coyotes im März 2010 in einem Transfergeschäft zurück nach Arizona.

International[Bearbeiten]

Auf internationaler Bühne vertrat Morris sein Heimatland insgesamt drei Mal. Nachdem er mit Kanada bei den Weltmeisterschaften der Jahre 1999 und 2001 keine Medaille hatte gewinnen können, trug er beim WM-Sieg im Jahr 2004 fünf Assists bei.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 Regina Pats WHL 67 8 44 52 70 11 1 7 8 26
1996/97 Regina Pats WHL 67 18 57 75 180 5 0 3 3 9
Saint John Flames AHL 7 0 3 3 7 5 0 3 3 7
1997/98 Calgary Flames NHL 82 9 20 29 88
1998/99 Calgary Flames NHL 71 7 27 34 73
1999/00 Calgary Flames NHL 78 9 29 38 80
2000/01 Saint John Flames AHL 3 1 2 3 2
Calgary Flames NHL 51 5 23 28 56
2001/02 Calgary Flames NHL 61 4 30 34 88
2002/03 Colorado Avalanche NHL 75 11 37 48 68 7 0 3 3 6
2003/04 Colorado Avalanche NHL 69 6 22 28 47
Phoenix Coyotes NHL 14 0 4 4 2
2004/05 Phoenix Coyotes NHL nicht gespielt wegen Lockout
2005/06 Phoenix Coyotes NHL 53 6 21 27 54
2006/07 Phoenix Coyotes NHL 82 6 19 25 115
2007/08 Phoenix Coyotes NHL 82 8 17 25 83
2008/09 Phoenix Coyotes NHL 57 5 7 12 24
New York Rangers NHL 18 0 8 8 16 7 0 2 2 0
2009/10 Boston Bruins NHL 58 3 22 25 26
Phoenix Coyotes NHL 18 1 3 4 11 7 1 3 4 11
2010/11 Phoenix Coyotes NHL 77 5 11 16 58
2011/12 Phoenix Coyotes NHL 59 2 9 11 38 16 2 4 6 24
2012/13 Phoenix Coyotes NHL 39 0 11 11 36
2013/14 Phoenix Coyotes NHL 63 5 12 17 41
WHL gesamt 134 26 101 127 250 16 1 10 11 35
AHL gesamt 10 1 5 6 9 5 0 3 3 7
NHL gesamt 1107 92 332 424 1004 37 3 12 15 41

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1999 Kanada WM 10 0 4 4 6
2001 Kanada WM 7 1 1 2 8
2004 Kanada WM 9 0 5 5 35
Herren gesamt 26 1 10 11 49

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]