Drammen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Verwaltungseinheit gleichen Namens findet sich unter Drammen (Wisconsin)
Wappen Karte
Wappen der Kommune Drammen
Drammen (Norwegen)
Drammen
Drammen
Basisdaten
Kommunennummer: 0602 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Buskerud
Verwaltungssitz: Drammen
Koordinaten: 59° 44′ N, 10° 10′ O59.73527777777810.1627777777781Koordinaten: 59° 44′ N, 10° 10′ O
Höhe: 1 moh.
Fläche: 137,5 km²
Einwohner:

65.639 (31. Mär. 2013)[1]

Bevölkerungsdichte: 477 Einwohner je km²
Sprachform: neutral
Postleitzahl: 3004 - 3048
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Tore Opdal Hansen (H) (25. September 2007)
Lage in der Provinz Buskerud
Lage der Kommune in der Provinz Buskerud

Drammen ist eine Stadt und Kommune in der Provinz (Fylke) Buskerud in Norwegen. Sie liegt 41 Kilometer südwestlich von Oslo an der Mündung des lachsreichen Drammenselva in den Drammensfjorden, einen Nebenarm des Oslofjordes. Die Kommune grenzt im Nordosten an die Kommune Lier, im Südosten an Svelvik, im Süden an Sande und im Westen an Hof und Nedre Eiker. Drammen ist Teil der Metropopolregion um Oslo, eines der am schnellsten wachsenden Gebiete Norwegens. Mit 65.639 Einwohnern (Stand: 31. März 2013) ist Drammen die sechstgrößte Stadt Norwegens.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Stadt ist Industriezentrum mit Holzverarbeitung, metallurgischer Industrie, Schiffbau und Lachsfischerei. Der Hafen dient vor allem der Einfuhr von Kraftfahrzeugen. In der Umgebung von Drammen werden Zink, Nickel und Cobalt abgebaut.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt in Blau eine silberne Säule, vor der ein silberner Degen und ein Schlüssel die Form eines Andreaskreuzes bilden, der Schlüsselbart nach rechts außen gewendet. Im Schildfuß sind silberne Kugeln abgebildet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend ist seit etwa 6.000 Jahren besiedelt. Davon legen Felszeichnungen aus dieser Zeit Zeugnis ab. Erst im 14. Jahrhundert fand eine dauerhafte Besiedlung statt. Die Grundlage dafür bildete der Hafen, der für die Ausfuhr von Holz geeignet war. In dieser Zeit entstanden an den Ufern des Drammenselva zwei Siedlungen, an der Südseite Strømsø und an der Nordseite Bragernes. Beide Orte wurden im Jahre 1811 zur Stadt Drammen zusammengeschlossen. In Bragernes befand sich 1778-1779 die Residenz des dänischen Statthalters Frederik Gyldenløve und seiner Gattin, der deutschen Gräfin Augusta von Altenburg. Der Residenzsitz, das Mechlenburg-Palais, fiel 1866 während des großen Stadtbrandes den Flammen zum Opfer. Insgesamt wurden durch den Brand im Stadtteil Bragernes 388 Häuser, darunter die Bragernes-Kirche, zerstört. In einem Verzeichnis von 1840 sind 15 Branntweinfabriken, 17 Brauereien und 9 Tabakfabriken in Drammen eingetragen. Davon existiert heute noch die 1840 gegründete Aass Bryggeri, die älteste Brauerei Norwegens. Sie braut nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick auf die Innenstadt von Drammen
Die Bragernes-Kirche

Sehenswert sind der 200 Meter hohe Aussichtsberg Spiralen, mit einem in Form eines Korkenziehers in den Berg gesprengten Tunnel von 1650 Meter Länge, das Bezirksmuseum, das Theater von 1870 sowie das Rathaus und die Kirche, beide aus dem Jahre 1871.

Sport[Bearbeiten]

Sportliches Aushängeschild der Stadt ist der Handballverein Drammen HK, der 1997 und 2007 die Norwegische Meisterschaft und als erstes norwegisches Team einen Europapokal gewann. Der Verein trägt seine Heimspiele in der Drammenshallen aus.

Der derzeit erfolgreichste Fußballklub der Stadt, Strømsgodset IF, spielt mit seiner ersten Mannschaft in der Tippeligaen, der höchsten Spielklasse des Landes.

Seit 2003 finden in Drammen auch regelmäßig Sprintrennen des Skilanglauf-Weltcups statt. Der Gjerpenkollen besteht aus mehreren Sprungschanzen. Die Veranstaltungen sind große Volksfeste und ziehen 20.000–40.000 Zuschauer an.

Wenige Kilometer von Drammen entfernt, in Tranby i Lier, liegt die vom NMK Drammen betriebene Rallycross-Rennstrecke Lyngås Motorbane, auf der zwischen 1980 und 2004 alljährlich vor bis zu 20.000 Zuschauern Norwegens Wertungslauf zur FIA Rallycross-Europameisterschaft stattfand.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Drammen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2013