Europastraße 18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EU-E
Europastraße 18
Europastraße 18
Karte
Verlauf der E 18
Basisdaten
Gesamtlänge: 1890 km

Staaten:

E 18 in Richtung Süden in Vestfold (Norwegen)
E 18 in Richtung Süden in Vestfold (Norwegen)
E 18 in Vantaa, Finnland

Die Europastraße 18 (kurz E 18) ist eine Europastraße, die sich in Ost-West-Richtung durch Irland, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Finnland und Russland erstreckt.

Verlauf[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Wichtige Städte, die an der E 18 liegen, sind in Irland Craigavon, Belfast und Larne, und in Großbritannien Stranraer, Gretna Green, Carlisle, Newcastle. Anschließend setzt sich die E 18 in Norwegen fort. Dort liegen die Städte Kristiansand, Arendal, Porsgrunn, Larvik, Sandefjord, Horten, Drammen, Oslo und Askim an der Route. In Schweden durchquert die E 18 die Städte Karlstad, Örebro, Västerås und Stockholm sowie in Finnland Mariehamn (Åland), Turku, Helsinki, Kotka und dann in Russland Wyborg sowie Sankt Petersburg.

Fährlinien[Bearbeiten]

Die E 18 enthält auch einige Fährlinien. Die Strecke über die Ostsee von Kapellskär über Mariehamn nach Naantali wird derzeit von Finnlines betrieben.

Betrieb in Norwegen[Bearbeiten]

Das südliche Ende der Europastraße 18 in Norwegen wird im Rahmen von öffentlich-privater Zusammenarbeit (Private-Public Partnership PPP) über eine Länge von knapp 40 km zu einem vierstreifigen Autobahnabschnitt ausgebaut. Der Abschnitt zwischen Grimstad und Kristiansand ist ein Schlüsselelement auf dem Transportkorridor zwischen der norwegischen Hauptstadt und dem europäischen Festland. Das Projekt umfasst die 38,2 km lange Hauptstrecke mit mehr als 60 Brücken, 30 Betonbauwerken und acht Tunneln sowie ein Sekundärstraßennetz aus Anlieger-, Zufahrts- und Nebenstraßen, Wald- und Forstwegen mit einer Gesamtlänge von über 100 km. Für den Straßenbau sind insgesamt mehr als fünf Millionen Kubikmeter Fels zu sprengen und zu bewegen.

Die norwegische Straßenbaubehörde Statens vegvesen Vegdirektoratet hat den Auftrag für Finanzierung, Planung, Bau, Erhaltung und Betrieb der Strecke über einen Zeitraum von 25 Jahren der Agder OPS Vegselskap AS, einer privaten Special Purpose Company im Eigentum der Bilfinger Berger Projekt Investments, Sundt AS und E. Pihl & Son AS, erteilt.

Die Agder OPS Vegselskap AS hat das CJV E18 Grimstad-Kristiansand, eine internationale Arbeitsgemeinschaft der Bilfinger Berger AG Civil mit der E. Pihl & Son AS mit der Planung und dem Bau der Strecke beauftragt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Europastraße 18 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien