Götz Otto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Götz Otto, 2009 in Wien

Götz Otto (* 15. Oktober 1967 in Offenbach am Main, Hessen)[1] ist ein deutscher Schauspieler. Seine international bekannteste Rolle hatte er in Der Morgen stirbt nie.

Biografie[Bearbeiten]

Ottos Eltern führten in Dietzenbach eine Bäckerei. Nach seinem Abitur auf der Leibnizschule Offenbach besuchte er die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und die Münchner Otto-Falckenberg-Schule. 1991 spielte er am Schiller-Theater in Berlin.

Noch während seiner Ausbildung an der Hochschule für Darstellende Kunst in Graz und der Otto-Falckenberg-Schule in München (1989–1993) übernahm Otto Rollen am Schillertheater in Berlin und an den Münchner Kammerspielen. Von 1993 bis 1995 spielte er im Residenztheater München und auch schon in einigen Fernseh- und Kinofilmen. Schlagartig bekannt, auch international, wurde er dann jedoch mit seiner Rolle als Handlanger des Bösewichts in Der Morgen stirbt nie.

Es folgten prägnante Rollen im In- und Ausland, so in drei Filmen des spanischen Regisseurs Fernando Trueba (Das Mädchen deiner Träume, Originaltitel La niña de tus ojos, El embrujo de Shanghai und El Artista y la modelo), in Johnny Campbells englischer Fantasy-Komödie Alien Autopsy – Das All zu Gast bei Freunden und in der bayerischen Komödie Grenzverkehr – zuletzt in Oliver Mielkes Gaunerkomödie Ossi’s Eleven (2008). Im Fernsehen „besetzt“ Götz Otto ganz unterschiedliche Genres – von Action (Millennium Mann, 2005), romantischem Melodram (Apollonia(Film), Zweiteiler 2005) bis zur Weihnachtskomödie (Rettet die Weihnachtsgans, 2007). Von Januar bis März 2008 spielte er auch wieder vor Theaterpublikum in der modernen Komödie Und abends Gäste am Berliner „Theater am Kurfürstendamm“. Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit gehört Otto zum Rate-Pool der HR-Sendung strassenstars.

2004 spielte der 1,96 Meter[2] große Götz Otto in Oliver Hirschbiegels Der Untergang den Sturmbannführer Otto Günsche. Im Sommer 2005 spielte er als Bösewicht „Harry Melton“ im Ensemble der Karl-May-Spiele Bad Segeberg. Er spielt einen der Hauptakteure in der Energia Produktion Iron Sky (2012). Außerdem hatte er eine Rolle als Synchronsprecher in dem Spiel "Harveys Neue Augen" von Daedalic Entertainment.

Am 7. Dezember 2010 erzielte Otto den ersten Platz bei der TV Total Pokerstars.de Nacht und gewann ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro.[3]

2013 engagierte sich Otto im Rahmen des Projekts 365 Tage - und jeder einzelne zählt! für die Deutsche Kinderkrebsstiftung, in dem er zusammen mit Hans-Joachim Heist dem Hörspiel Max & Moritz seine Stimme lieh.[4]

Otto ist verheiratet, hat drei Töchter und einen Sohn und lebt mit seiner Familie in München. Er ist bekennender Fan des TSV 1860 München.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten]

Theater[Bearbeiten]

PC-Spiele[Bearbeiten]

  • Im Spiel Harveys neue Augen und Chaos auf Ðeponia von Daedalic Entertainment übernimmt er die Rolle des Erzählers.

Sonstiges[Bearbeiten]

Seine Rolle als Stamper in Der Morgen stirbt nie soll er den Worten “I’m big, I’m bad, I’m bald, I'm German. Five seconds, keep the rest.” („Ich bin groß, ich bin böse, ich bin kahlköpfig (wegen seiner kurzen Haare), ich bin Deutscher. Das waren fünf Sekunden, behalten sie den Rest.“) zu verdanken haben, nachdem ihm die Produzentin 20 Sekunden gegeben hatte um sich vorzustellen.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] auf der offiziellen Homepage (abgerufen am 12. November 2013).
  2. [2] auf der offiziellen Homepage (abgerufen am 12. November 2013).
  3. TV Total Pokerstars.de Nacht: Götz Otto als strahlender Sieger. noows.de, 8. Dezember 2010, abgerufen am 8. Dezember 2010.
  4. Beitrag von RTL Hessen www.rtl-hessen.de (abgerufen am 31. August 2013).
  5. Willkommen Österreich, Folge 138, Teil 4/4. www.willkommen-oesterreich.tv, 24. März 2011, abgerufen am 22. August 2012.