Golden Plains Shire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golden Plains Shire
Australia-Map-VIC-LGA-Golden Plains.png
Lage des Golden Plains Shire in Victoria
Gliederung
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Victoria (Australia).svg Victoria
Verwaltungssitz: Bannockburn
Daten und Zahlen
Fläche: 2.705 km²
Einwohner: 16.450 (2006) [1]
Bevölkerungsdichte: 6,1 Einwohner je km²

-38.05144.16666666667Koordinaten: 38° 3′ S, 144° 10′ O Das Golden Plains Shire ist ein lokales Verwaltungsgebiet (LGA) im australischen Bundesstaat Victoria. Das Gebiet ist 2.705 km² groß und hat etwa 16.000 Einwohner.

Golden Plains liegt in der Südhälfte Victorias etwa 90 km westlich der Hauptstadt Melbourne zwischen Geelong und Ballarat und schließt folgende Ortschaften ein: Haddon, Mannibadar, Gheringhap, Linton, Enfield, Rokewood, Meredith, Maude, Shelford, Bannockburn und Inverleigh. Der Sitz des City Councils befindet sich in Bannockburn im Südosten der LGA, einer Gemeinde mit etwa 1.500 Einwohnern.

In der Goldgräberzeit im 19. Jahrhundert war das Gebiet vor allem Durchgangsstation zwischen den Goldfeldern um Ballarat und den der Hafenstadt Geelong. Ansonsten ist das Shire eine Landwirtschaftsregion mit vorwiegend Vieh- und Geflügelzucht und Getreideanbau.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Golden Plains Shire Council hat neun Mitglieder, die von den Bewohnern der neun Ridings gewählt werden. Diese neun Bezirke sind Bannockburn, Break-O-Day, Forest, Haddon, Ranges, Rivers, Ross Creek, Valley und Woady Yaloak. Aus dem Kreis der Councillor rekrutiert sich auch der Mayor (Bürgermeister) des Councils.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Golden Plains (S) (Local Government Area) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 23. März 2010.