Yarriambiack Shire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yarriambiack Shire
Australia-Map-VIC-LGA-Yarriambiack.png
Lage des Yarriambiack Shire in Victoria
Gliederung
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Victoria (Australia).svg Victoria
Verwaltungssitz: Warracknabeal
Daten und Zahlen
Fläche: 7.160 km²
Einwohner: 7.520 (2006) [1]
Bevölkerungsdichte: 1,1 Einwohner je km²
Wards: 3

-36.25142.41666666667Koordinaten: 36° 15′ S, 142° 25′ O Yarriambiack Shire ist ein lokales Verwaltungsgebiet (LGA) im australischen Bundesstaat Victoria. Das Gebiet ist 7.160 km² groß und hat etwa 8.000 Einwohner.

Yarriambiack liegt im Nordwesten Victorias etwa 330 km nordwestlich der Hauptstadt Melbourne. Das Gebiet schließt folgende Ortschaften ein: Beulah, Brim, Hopetoun, Lascelles, Minyip, Murtoa, Patchewollock, Rupanyup, Speed, Tempy, Turriff, Warracknabeal, Woomelang und Yaapeet. Der Sitz des City Councils befindet sich in Warracknabeal in der Südhälfte der LGA, einer Stadt mit etwa 3.000 Einwohnern.

Die ersten Siedler waren ab 1845 Schafzüchter, die sich mit großen Herden hier niederließen. Wegen des warmen, trockenen Klimas dauerte es, bis Bewässerungssysteme angelegt waren, bevor auch Landwirtschaft in großem Maße Einzug hielt. Außerdem suchte in den 1880ern eine Kaninchenplage das Gebiet heim. Zwischen Murray River und der Grenze zu South Australia wurde damals entlang des 36. Breitengrades ein Kaninchenzaun errichtet, der durch das Shire führte und noch teilweise als Denkmal erhalten wurde.

Das Shire ist heute das Zentrum des Weizengürtels (Wheat Belt) von Victoria und die Landwirtschaft und vor allem der Getreideanbau bestimmt die Wirtschaft der Region.

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Yarriambiack Shire Council hat sieben Mitglieder, die von den Bewohnern der drei Wards gewählt werden. Von diesen drei Bezirken stellen Dunmunkle und Hopetoun je zwei, Warracknabeal drei Councillor. Aus dem Kreis der Councillor rekrutiert sich auch der Mayor (Bürgermeister) des Councils.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Yarriambiack (S) (Local Government Area) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 6. April 2010.