Hainan Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hainan Airlines
海南航空公司
Logo der Hainan Airlines
Airbus A330-200 der Hainan Airlines
IATA-Code: HU
ICAO-Code: CHH
Rufzeichen: HAINAN
Gründung: 1993
Sitz: Haikou, China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Haikou
Unternehmensform: Aktiengesellschaft
IATA-Prefixcode: 880
Leitung: Li Xiaoming (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiterzahl: 9894[1]
Umsatz: 15,55 Bio. CNY[1]
Fluggastaufkommen: 17,4 Mio.[1]
Allianz: Xinxing
Vielfliegerprogramm: Fortune Wings Club
Flottenstärke: 126 (+ 14 Bestellungen)
Ziele: National und international
Webseite: hnair.com

Hainan Airlines ist eine chinesische Fluggesellschaft mit Sitz und Basis in Haikou.

Geschichte[Bearbeiten]

Hainan Airlines wurde 1993 gegründet und nahm am 13. Mai des gleichen Jahres den Flugbetrieb auf.[2]

Sie wurde aufgebaut als Teil der HNA Group, die noch mehrere weitere Fluggesellschaften betreibt, vor allem jedoch im Hotelgewerbe beschäftigt ist.[3] Diese Gesellschaft hält direkt und indirekt über ihre Beteiligungen - unter anderem am Flughafen Haikou-Meilan - lediglich 16 Prozent der Hainan Airlines. Der größte Anteilseigner an Hainan Airlines mit 48 Prozent ist jedoch Grand China Air, die wiederum indirekt von der Regierung der namensgebenden Pronvinz Hainan kontrolliert wird.[1]

Im Januar 2011 wurde Hainan Airlines von Skytrax als erste chinesische Fluggesellschaft mit 5 von 5 Sternen ausgezeichnet.[4]

Zum 15. April 2014 musterte Hainan Airlines ihre drei verbliebenen Airbus A340-600 aus.[5]

Flugziele[Bearbeiten]

Hainan Airlines fliegt hauptsächlich Ziele innerhalb Chinas an. Die beiden wichtigsten Umsteigeflughäfen sind dabei Peking und Haikou, das gleichzeitig Heimatbasis ist. Hainan hat jedoch auch mehrere internationale Ziele im Programm, darunter in Europa Berlin-Tegel und Brüssel. Der Direktflug nach Zürich wurde auf den Winterflugplan 2013/14 ersatzlos gestrichen.[6]

Codesharing[Bearbeiten]

Hainan Airlines unterhält Codeshare-Abkommen mit Air Berlin[7], Garuda Indonesia, Hong Kong Airlines, Brussels Airlines und Rossiya.

Flotte[Bearbeiten]

Eine Boeing 737-800 der Hainan Airlines

Mit Stand April 2014 besteht die Flotte der Hainan Airlines aus 126 Flugzeugen[8]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt[9][10][11] Anmerkungen
Airbus A320-200 04
Airbus A330-200 07 01
Airbus A330-300 07
Boeing 737-400 02
Boeing 737-700 05 2 mit Winglets ausgestattet
Boeing 737-800 96 0 88 mit Winglets ausgestattet
Boeing 767-300ER 03
Boeing 787-8 06 04 erste Auslieferung am 5. Juli 2013
Comac C919 05
Gesamt 126 14

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hainan Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Hainan Airlines: Annual Report 2009 (PDF, englisch; 2,1 MB)
  2. Hainan Airlines: Key Facts About Hainan Airlines Co., Ltd. (Webseite, englisch)
  3. hnahotel.com: HNA Group
  4. Skytrax - The World's Official 5-Star Airlines (englisch) abgerufen am 11. Januar 2011
  5. ch-aviation.com - China's Hainan Airlines parks its last three A340-600s (englisch) 18. April 2014
  6. Air Network (englisch), abgerufen am 20. Dezember 2013
  7. Pressemitteilung der Air Berlin vom 23. Januar 2009 [1]
  8. ch-aviation.com - Hainan Airlines (englisch) abgerufen am 19. April 2014
  9. boeing.com - Orders and Deliveries (englisch) abgerufen am 11. Juli 2013
  10. airbus.com - Orders and Deliveries (englisch) abgerufen am 11. Juli 2013
  11. abcdlist.nl - COMAC C919 Production List (englisch) abgerufen am 11. Juli 2013