Hundling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundling
Wappen von Hundling
Hundling (Frankreich)
Hundling
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarreguemines
Kanton Sarreguemines-Campagne
Koordinaten 49° 6′ N, 6° 59′ O49.1069444444446.9813888888889229Koordinaten: 49° 6′ N, 6° 59′ O
Höhe 209–321 m
Fläche 6,63 km²
Einwohner 1.350 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 204 Einw./km²
Postleitzahl 57990
INSEE-Code

Hundling (deutsch Hundlingen) ist eine französische Gemeinde mit 1350 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines und zum Kanton Sarreguemines-Campagne.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Hundling liegt sechs Kilometer westlich von Sarreguemines an der Fernstraße nach Saint-Avold auf einer Höhe zwischen 209 und 321 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 235 m. Das Gemeindegebiet umfasst 6,63 km² (663 ha), und die Bevölkerungsdichte beträgt 207 Einwohner pro km².

Geschichte[Bearbeiten]

Hundling wird erstmals am 31. August 1269 erwähnt, als Gerlach, Walter, Gela (Gertrud) und Adelheid, die Kinder des Ritters Albert von Morsberg (Marimont), dem Deutschen Orden zu Metz einen Geldbetrag vermachen. Im Jahre 1315 stößt man dann auf die Bezeichnung Hundelinga, dann Hundlingen (1581).[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1117 1172 1133 1234 1322 1373 1373

Literatur[Bearbeiten]

  • Allbert Hardt: Mittelrheinisches Urkundenbuch (Wolfenacker, Wiesbaden 2006)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mémoires de la Société d'archéologie et d'histoire de la Moselle (1860–1861)