Holving

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holving
Wappen von Holving
Holving (Frankreich)
Holving
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarreguemines
Kanton Sarralbe
Gemeindeverband Albe et Lacs.
Koordinaten 49° 1′ N, 6° 58′ O49.0108333333336.965226Koordinaten: 49° 1′ N, 6° 58′ O
Höhe 214–263 m
Fläche 10,75 km²
Einwohner 1.244 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km²
Postleitzahl 57510
INSEE-Code

Holving (lothringisch: Holwinge) ist eine französische Gemeinde mit 1244 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines, zum Kanton Sarralbe und zum Gemeindeverband Albe et Lacs. Die Einwohner werden Holvingeois genannt.

Geographie[Bearbeiten]

Kirche in Holving

Holving liegt westlich der Kleinstadt Sarralbe, im Süden befinden sich die Gemeinden Val-de-Guéblange und Kappelkinger, im Westen die Gemeinde Hilsprich und im Nordosten die Gemeinde Richeling.

Holving ist über die N 56 (St. Avold - Sarralbe) an das überregionale Straßennetz angeschlossen. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Sarreguemines und Freyming-Merlebach.

Die Gemeinde wird von dem Fluss Mutterbach durchflossen, der in die Albe mündet.

Die Gemeinde besteht aus sechs Dörfern: Ballering, Bettring, Diederfing, Holving, Hinsing und Hirbach, wobei Hirbach das größte Dorf ist.

In Hirbach befinden sich am Hirbacher Weiher mehrere Campingplätze.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1225 als Holbingen erwähnt, dann Halbingen (1226), und Holvingen (1238).
Der Hirbacher Weiher (52 h) wurde als Teil der Maginot-Linie im Jahre 1939 erbaut, um Frankreich gegen Deutschland zu verteidigen. Heute ist er ein beliebtes Freizeitziel.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 856 864 926 972 1032 1064 1167

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Charles Haffner (* 1976), Fußballspieler (zur Zeit beim 1. FC Saarbrücken)

Quellen, Weblinks[Bearbeiten]