Ivvavik-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivvavik-Nationalpark
Ivvavik-Nationalpark (Kanada)
Paris plan pointer b jms.svg
69.519722222222-139.525Koordinaten: 69° 31′ 11″ N, 139° 31′ 30″ W
Lage: Kanada
Besonderheit: Tundra
Nächste Stadt: Inuvik
Fläche: 10.168 km²
Gründung: 1984
Besucher: 165 (2001/2002)
Adresse: Parks Canada Agency

Western Arctic Field Unit P.O. Box 1840 Inuvik Northwest Territories Canada X0E 0T0

i3i6

Der Ivvavik-Nationalpark (englisch Ivvavik National Park of Canada, französisch Parc national du Canada Ivvavik) ist ein im Jahr 1984 gegründeter kanadischer Nationalpark im Territorium Yukon im Nordwesten Kanadas mit einer Fläche von 10.168 km². Der Park liegt im äußersten Nordwesten des Territoriums an der Küste der Beaufortsee und an der Grenze zu Alaska und dem dortigen Arctic National Wildlife Refuge. Im Süden schließt direkt der Vuntut-Nationalpark an. Verwaltet wird der Park von der staatlichen Organisation Parks Canada.

„Ivvavik“ bedeutet in der Sprache der Inuvialuit so viel wie „Ort, an dem geboren wird“. Die Karibu-Herde Porcupine bringt in der Region des Nationalparks ihren Nachwuchs zur Welt. Der Park ist der erste Nationalpark Kanadas, der infolge eines Gebietsanspruchs-Abkommens zwischen Ureinwohnern und Regierung entstanden ist.

Weblink[Bearbeiten]