Jasper-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jasper-Nationalpark
Maligne Lake
Maligne Lake
Jasper-Nationalpark (Kanada)
Paris plan pointer b jms.svg
52.842594572222-118.04809570278Koordinaten: 52° 50′ 33″ N, 118° 2′ 53″ W
Lage: Kanada
Nächste Stadt: Jasper
Fläche: 10.878 km²
Gründung: 1907
Besucher: 1.974.286 (2001/2002)
Adresse: Jasper National Park
Box 10
Jasper, AB
Tel. (780) 852-6176
i3i6

Der in der kanadischen Provinz Alberta gelegene Jasper-Nationalpark (englisch Jasper National Park of Canada, französisch Parc national du Canada Jasper) wurde 1907 gegründet und ist mit seinen 10.878 km² Fläche der größte Nationalpark in den kanadischen Rocky Mountains, der von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.

Der Park ist nach Jasper Hawes benannt, der für die North West Company einen Stützpunkt unterhielt.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts befand sich ein Pelzhandelsposten der Hudson’s Bay Company am heutigen Ort Jasper, der erst 1914 – sieben Jahre nach Einrichtung des Jasper-Nationalpark – offiziell gegründet wurde.

Sunwapta Falls
Der Athabasca Gletscher, Teil des Columbia-Eisfeldes im Jasper-Nationalpark
Athabasca Falls

Fauna[Bearbeiten]

Im Park gibt es zahlreiche große Tierarten, wie Elch, Wapiti, Maultierhirsch, Dickhornschaf, Bergziege, Schwarzbär und Grizzlybär, aber auch Luchse, Wölfe und Kojoten. Vor allem im Tal des Maligne River leben noch die seltenen Waldkaribus.[1] Die Tiere sind teilweise wenig scheu, besonders die Wapitis laufen ungeniert durch die Ortschaft Jasper und fressen die Blumen in den Vorgärten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Athabasca River – 1231 Kilometer langer Fluss, der durch den Nationalpark fließt
  • Athabasca Falls – Wasserfälle, die sich den Weg durch das Gestein gefräst haben
  • Athabasca-Gletscher – Gletscher, der mit sogenannten Snowcoaches befahren werden kann und zum Columbia-Eisfeld gehört
  • Columbia-Eisfeld – 325 km2 großes Gletschergebiet
  • Columbia River – 1953 Kilometer langer Fluss, der durch den Nationalpark fließt
  • Horseshoe Lake – kleinerer See
  • Icefields Parkway – 231 Kilometer langer Highway von Jasper bis Banff mitten durch die Rocky Mountains
  • Jasper – knapp 4000 Einwohner zählende Ortschaft, die auf 1067 m Höhe liegt
  • Maligne Canyon – schmaler, bis 55 Meter tiefer Canyon mit Wanderwegen
  • Maligne Lake – größter (22 Kilometer lang) und tiefster (97 Meter) See im Park mit dem bekanntesten Fotomotiv im Park (Spirit Island)
  • Medicine Lake – beliebter Ausflugssee an der Straße zum Maligne Lake mit einem unterirdischen Abfluss
  • Miette Hot Springs – heiße Quellen, deren Wasser in ein Schwimmbad geleitet wird
  • Mount Edith Cavell3363 m hoher Berg südwestlich der Ortschaft Jasper
  • North Saskatchewan River – 1287 Kilometer langer Fluss, der durch den Nationalpark fließt
  • Pyramid Lake – beliebter Ausflugssee nahe der Ortschaft Jasper
  • Yellowhead Pass – historische Stätte und Aussichtspunkt
  • Whistlers Mountain2285 m hoher Aussichtsberg nahe der Ortschaft Jasper
  • Die Planung des Glacier Skywalk, eines über einen Abgrund ragenden begehbaren Aussichtspunktes nach dem Vorbild des Grand Canyon Skywalks in Arizona, erregte 2011/2012 erhebliche Debatten. Das Projekt wurde im Februar 2012 von Parks Canada genehmigt, die Ausführung soll zur Sommersaison 2014 vollendet sein.[2][3]

Im Jahre 2011 wurden 11.228 km² um den Nationalpark auch als Dark Sky Preserve (Lichtschutzgebiet, Jasper Dark Sky Preserve) ausgewiesen.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jasper-Nationalpark – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. William Riley, laura Riley: Nature´s Strongholds. The World´s Great Wildlife Reserves. Princeton University Press, 2005. ISBN 0-691-12219-9
  2. Brewster Travel Canada: Offizielle Webseite der Projektgesellschaft
  3. Calgary Herald: http://www.calgaryherald.com/travel/Critics+foul+over+skywalk/7115053/story.html, 23. August 2012
  4. Royal Astronomical Society of Canada: Dark-Sky Site Designations. rasc.ca » RASC Programs » Light-Pollution Abatement (mit Karte).