Jean-Marcel Jeanneney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-Marcel Jeanneney (* 13. November 1910 in Paris; † 17. September 2010 ebenda[1]) war ein französischer Politiker.

Familie[Bearbeiten]

Jean-Marcel Jeanneney war der Sohn von Jules Jeanneney, der Abgeordneter in der Nationalversammlung, Präsident des Senats und Minister unter Charles de Gaulle war. Sein Sohn ist der französische Politiker und Historiker Jean-Noël Jeanneney.

Politik[Bearbeiten]

Jeanneney war im Kabinett von Michel Debré von 1959 bis 1962 Industrie- und Handelsminister. Zwischen 1962 und 1963 war er der erste Botschafter Frankreichs in Algerien.[2] Von 1966 bis 1968 war er Sozialminister. 1969 war er als Nachfolger von René Capitant kurzzeitig Justizminister.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Décès de Jean-Marcel Jeanneney
  2. Jean-Marcel Jeanneney, ancien ministre du général de Gaulle, est décédé