Jerrold Nadler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jerrold Nadler

Jerrold Lewis „Jerry" Nadler (* 13. Juni 1947 in New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und seit 1992 Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für den Bundesstaat New York.

Biografie[Bearbeiten]

Jerrold Nadler wurde im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Er absolvierte die High School an der Stuyvesant High School. Darauf folgte ein Studium an der Columbia University und der Fordham University School of Law. Nadler war als Rechtsanwalt tätig. Während des Präsidentschaftswahlkampfes 1968 arbeitete er als Berater von Eugene McCarthy. 1976 wurde er in die New York State Assembly gewählt. Dieser gehörte er bis zur Wahl ins US-Repräsentantenhaus an.

Zu Beginn seiner Amtszeit vertrat er den 17. New Yorker Kongressdistrikt. Er wurde dort als Nachfolger von Theodore S. Weiss gewählt. Seit 1993 vertritt er den achten New Yorker Distrikt als Nachfolger von James H. Scheuer. Der Distrikt besteht aus Teilen von Manhattan. Im Distrikt liegen verschiedene New Yorker Sehenswürdigkeiten, unter anderem das Empire State Building und die New York Stock Exchange. Bis zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 lag auch das World Trade Center in diesem Bezirk. Im Repräsentantenhaus ist er Mitglied im Committee on the Judiciary und im Committee on Transportation and Infrastructure. Seinen Sitz konnte er bisher bei jeder Wahl verteidigen.[1]

Nadler ist jüdisch. Er lebt mit seiner Frau Joyce Miller und seinem Sohn Michael in der Upper West Side in Manhattan.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der letzten Wahlen auf rollcall.com (Englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jerrold Nadler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien