Joshua J. Johnson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
4-mal-100-Meter-Staffel
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Weltmeisterschaften
Gold 2003 Paris 4-mal-100-Meter-Staffel

Joshua J. Johnson (* 10. Mai 1976) ist ein US-amerikanischer Leichtathlet, dessen Spezialdisziplin der 200-Meter-Lauf ist.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Gemeinsam mit John Capel, Bernard Williams und Darvis Patton gewann Johnson die Goldmedaille in der 4-mal-100-Meter-Staffel bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris. Mit 38,06 s lag die amerikanische Staffel dabei vor den Teams aus Brasilien und den Niederlanden auf dem ersten Platz. Beim Einzelstart im 200-Meter-Lauf belegte Johnson in 20,47 s den sechsten Rang.

Im gleichen Jahr war Johnson Sieger des Grand-Prix-Finales der Leichtathleten in Monaco im 200-Meter-Lauf.

Im Jahr 2001 war Johnson weltbester 200-Meter-Läufer. Er zählt mit seinen Bestleistungen im 100- und 200-Meter-Lauf zu den wenigen Sprintern, die sowohl die 10- als auch die 20-Sekunden-Marke unterboten haben.

Bestzeiten[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Bei einer Körpergröße von 1,91 m beträgt sein Wettkampfgewicht 91 kg.

Weblinks[Bearbeiten]