Kalutara (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt
කඵතර දිස්ත්‍රික්කය
களுத்துறை மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Provinz: Westprovinz
Verwaltungssitz: Kalutara
Fläche: 1.598 km²
davon Landfläche: 1.576 km²
davon Binnengewässer: 22 km²
Einwohner: 1.221.948
Bevölkerungsdichte: 775 Ew./km²

Kalutara (singhalesisch කඵතර දිස්ත්‍රික්කය kalutara distrikkaya; Tamil களுத்துறை மாவட்டம் Kaḷuttuṟai māvaṭṭam) ist ein Distrikt in der Westprovinz in Sri Lanka. Hauptort ist Kalutara.

Geografie[Bearbeiten]

Der Distrikt Kalutara liegt an der Westküste Sri Lankas am Golf von Mannar und gehört zur Westprovinz. Nachbardistrikte sind Colombo im Norden, Ratnapura im Osten, Galle im Süden und der Golf von Mannar im Westen.

Der Distrikt Kalutara hat eine Fläche von 1598 Quadratkilometern (davon 1576 Quadratkilometer Land und 22 Quadratkilometer Binnengewässer). Damit ist er der flächenmäßig sechstkleinste Distrikt Sri Lankas.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2012 hat der Distrikt Kalutara 1.221.948 Einwohner.[1] Mit 775 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte deutlich über dem Durchschnitt Sri Lankas (325 Einwohner pro Quadratkilometer). Von den Bewohnern waren 591.284 (48,39 %) männlichen und 630.664 (51,61 %) weiblichen Geschlechts. Die Bevölkerung ist ausgesprochen jung. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Altersverteilung.

Alter 0–9 Jahre 10–19 Jahre 20–29 Jahre 30–39 Jahre 40–49 Jahre 50–59 Jahre 60–79 Jahre 80 Jahre und mehr
Anzahl 203.274 184.555 175.126 189.589 160.921 135.030 152.556 20.897
Anteil 16,64 % 15,10 % 14,33 % 15,52 % 13,17 % 11,05 % 12,48 % 1,71 %

Bevölkerung des Distrikts nach Volksgruppen[Bearbeiten]

Die Singhalesen stellen über 85 % der Gesamteinwohnerschaft. In vier der vierzehn Divisions gibt es keine nennenswerten Minderheiten.

Singhalesen
Die große Mehrheit der Einwohner des Distrikts Kalutara sind Singhalesen. Sie stellen in sämtlichen Divisions die Bevölkerungsmehrheit. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 64,18 % in Beruwala und 97,86 % in Horana.

Moors
Daneben gibt es eine Minderheit von Moors oder tamilischsprachigen Muslimen. Sie bilden große Minderheitengruppen in den Divisions Beruwala (34,59 %), Panadura (14,12 %) und Bandaragama (11,11 %), wo sie jeweils die Zehnprozentmarke übertreffen. Ihr Anteil bewegt sich zwischen jeweils 0,02 % in Madurawala und Walallawita und 34,59 % in Beruwala.

Indische Tamilen
Die indischstämmigen Tamilen sind eine kleine Minderheit. Ihr Anteil überschreitet die Fünf-Prozent-Marke nur in den Divisions Ingiriya (7,66 %), Madurawala (6,83 %), Dodangoda (5,71 %) und Bulathsinhala (5,16 %). In den Küstengebieten gibt es fast keine indischen Tamilen.

Sri-Lankische Tamilen
Die srilankischen Tamilen stellen nur die viertstärkste Bevölkerungsgruppe. Ihr Anteil überschreitet die Fünfprozentmarke nur in den Divisions Mathugama (6,38 %), Bulathsinhala (6,37 %) und Dodangoda (5,53 %). Nur in fünf der vierzehn Divisions überhaupt gibt es nennenswerte Anteile an srilankischen Tamilen.[2] [3]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 723.483 87,20 % 9.744 1,17 % 33.659 4,06 % 61.159 7,37 % 431 0,05 % 762 0,09 % 466 0,06 % 829.704 100,00 %
2001 928.914 87,12 % 12.665 1,19 % 28.895 2,71 % 93.293 8,75 % 836 0,08 % 973 0,09 % 663 0,06 % 1.066.239 100,00 %
2012 1.060.107 86,76 % 23.035 1,89 % 23.217 1,90 % 113.320 9,27 % 1.188 0,10 % 689 0,06 % 392 0,03 % 1.221.948 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 238 Sri Lanka Chetties und 22 Bharathas; 2012 36 Sri Lanka Chetties und 43 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten]

Nur in vier westlichen Divisions sind Muslime und Christen anzutreffen. Im Hinterland gibt es vereinzelt kleinere Gruppen von Hindus. Insgesamt spiegelt die Verteilung der Glaubensbekenntnisse die ethnischen Verhältnisse wider. Fast alle singhalesischen Einwohner Anuradhapuras hängen dem Buddhismus an, während die Moors und Malaien sich allesamt zum Islam bekennen. Das Christentum, dem eine Minderheit der Tamilen, Singhalesen und die Burgher angehören und der Hinduismus (Mehrheit der Tamilen) sind nur kleine Minderheitenreligionen.[4] [5]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 699.613 84,32 % 37.035 4,46 % 62.659 7,55 % 27.697 3,34 % 2.424 0,29 % 276 0,03 % 829.704 100,00 %
2001 883.968 82,91 % 34.678 3,25 % 105.957 9,94 % 36.176 3,39 % 5.038 0,47 % 422 0,04 % 1.066.239 100,00 %
2012 1.018.909 83,38 % 39.541 3,24 % 114.556 9,37 % 39.774 3,25 % 8.956 0,73 % 212 0,02 % 1.221.948 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Die Bevölkerung des Distrikts wächst stark. Im Zeitraum von 2001 bis 2012 (den beiden letzten Volkszählungsjahren) betrug der Zuwachs 155.709 Menschen. Dies ist ein Wachstum von 14,60 %. Seit der Unabhängigkeit ist die Bevölkerungszahl um rund 150 % gestiegen.

Bedeutende Orte[Bearbeiten]

Horana Beruwala Panadura Kalutara

Ein weiterer großer Ort ist Keselwatte .

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in dreizehn Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 762 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis;GN) für die 2514 Dörfer im gesamten Distrikt.[6]

Die DS Divisions im Distrikt Kalutara
Name Hauptort Einwohner
2012
Fläche
in km² [7]
Dichte GN Dörfer
Agalawatta Agalawatta 36.669 75,0 489 34 129
Bandaragama Bandaragama 109.236 56,93 1.919 59 127
Beruwala Beruwala 164.969 73,0 2.260 82 226
Bulathsinhala Bulathsinhala 64.600 207,64 311 54 334
Dodangoda Dodangoda 63.960 107,00 598 45 235
Horana Horana 113.364 107,12 1.058 61 203
Ingiriya Ingiriya 53.896 92,04 586 31 100
Kalutara Kalutara 159.697 71,7 2.227 87 211
Madurawela Madurawela 34.381 62,74 548 33 120
Matugama Matugama 81.286 134,1 606 57 284
Millaniya Millaniya 52.176 76,07 686 44 80
Palindanuwara Baduraliya 50.801 286,30 177 43 144
Panadura Panadura 182.285 47,86 3.809 72 64
Walallawita Walallawita 54.628 210,1 260 60 257
Distrikt Kalutara Kalutara 1.221.948 1.607,6 760 762 2.514

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Endergebnis der Volkszählung 2012
  2. Karte der ethnischen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  3. Daten des Distrikts nach der Volkszählung 2012
  4. Karte der religiösen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  5. Daten des Distrikts Kalutara nach der Volkszählung 2012
  6. Handbuch des Distrikts Kalutara 2011, Tabelle 1.1
  7. Handbuch des Distrikts Kalutara 2011, Tabelle 1.5

Weblinks[Bearbeiten]