Kathy Bates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kathy Bates (2006)

Kathleen Doyle „Kathy“ Bates (* 28. Juni 1948 in Memphis, Tennessee) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Oscar-Preisträgerin.

Leben[Bearbeiten]

Kathy Bates wuchs in Memphis als Jüngstes von drei Kindern des Ingenieurs Langdon Doyle Bates und Bertye Kathleen Bates auf.[1] Ihr Ur-Ur-Großvater war Emigrant aus Irland und Arzt des US-Präsidenten Andrew Jackson.[2] Sie schloss 1969 ein Studium der Theaterwissenschaften an der Southern Methodist University ab. Nach dem Studium ging sie nach New York City, um ihre Schauspielkarriere voranzutreiben.[3]

Sie begann ihre Karriere zunächst am Broadway, sie spielte unter anderem in Lanford Wilsons Fifth of July und in Come Back to the Five and Dime, Jimmy Dean, Jimmy Dean (Regie: Robert Altman) zusammen mit Karen Black und Cher. 1983 erhielt sie für ihre Rolle in Nacht, Mutter eine Tony-Award-Nominierung. Diese mehrfach ausgezeichnete Produktion wurde über ein Jahr aufgeführt.

Ihre erste Filmrolle erhielt sie in der Komödie Taking Off des tschechischen Regisseurs Miloš Forman; außerdem steuerte Bates (im Cast als 'Bobo Bates') den selbstkomponierten Song Even Horses Had Wings bei. 1978 spielte sie neben Dustin Hoffman in Straight Time, beide spielten 1990 erneut zusammen in Warren Beattys Dick Tracy. Es folgten Rollen in kleineren Filmen und Gastrollen in TV-Produktionen wie L.A. Law, bevor sie 1990 die Hauptrolle im Film Misery bekam. Für diese Rolle wurde sie sowohl mit einem Oscar als auch einem Golden Globe ausgezeichnet.

1991 spielte sie eine der Hauptrollen neben Mary Stuart Masterson und Jessica Tandy in Grüne Tomaten. Eine ebenfalls viel beachtete Hauptrolle übernahm sie 1995 in dem Film Dolores, für die sie unter anderem eine Nominierung für den Saturn Award erhielt. 1997 übernahm sie die Rolle der Margaret 'Molly' Brown in James Camerons Titanic. Sie spielte 1998 neben John Travolta und Emma Thompson im Drama Mit aller Macht, für die Rolle der politischen Beraterin Libby Holden erhielt sie unter anderem eine Oscar- und eine Golden-Globe-Nominierung für die beste Nebenrolle. 2002 wurde sie für den Film About Schmidt ebenfalls für beide Preise nominiert. 2006 spielten sie und Terry Bradshaw die Eltern von Matthew McConaugheys Figur im Film Zum Ausziehen verführt. Zwischen 2011 und 2012 war sie in einer Hauptrolle in der NBC-Serie Harry’s Law zu sehen. Seit 2013 ist sie außerdem ein Teil des Ensembles der Serie American Horror Story – Die dunkle Seite in dir.

Neben der Schauspielerei ist Kathy Bates auch als Regisseurin tätig. Sie führte unter anderem in mehreren Episoden der Fernsehserien Everwood und Six Feet Under – Gestorben wird immer Regie, in denen sie auch Gastauftritte absolvierte.

Ihre ständige deutsche Synchronstimme ist Regina Lemnitz.

Privates[Bearbeiten]

Kathy Bates war von 1991 bis 1997 mit Tony Campisi verheiratet. 2003 stellte man bei ihr Eierstockkrebs fest, sie trat erst 2009 damit an die Öffentlichkeit.[4] 2012 wurde bei ihr erneut Krebs festgestellt, daraufhin unterzog sie sich einer beidseitigen Mastektomie.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Oscar (3 Nominierungen, davon 1 Auszeichnung)[6]

Auszeichnungen:

  • 1991: Beste Hauptdarstellerin für Misery

Nominierungen:

  • 1998: Beste Nebendarstellerin für Mit aller Macht
  • 2002: Beste Nebendarstellerin für About Schmidt
Golden Globe (sechs Nominierungen, davon zwei Auszeichnungen)[7]

Auszeichnungen:

  • 1991: Beste Hauptdarstellerin – Drama für Misery
  • 1997: Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film für The Late Shift

Nominierungen:

  • 1992: Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical für Grüne Tomaten
  • 1999: Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film für Annie
  • 1999: Beste Nebendarstellerin für Mit aller Macht
  • 2003: Beste Nebendarstellerin für About Schmidt
Screen Actors Guild Awards (sechs Nominierungen, davon zwei Auszeichnungen)[8]

Auszeichnungen:

  • 1997: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für The Late Shift
  • 1999: Beste Nebendarstellerin für Mit aller Macht

Nominierungen:

  • 1998: Bestes Schauspielensemble für Titanic
  • 2000: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Annie
  • 2003: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für My Sister's Keeper
  • 2003: Beste Nebendarstellerin für About Schmidt
Emmy (elf Nominierungen, eine Auszeichnung)[9]

Auszeichnungen:

  • 2012: Beste Gastdarstellerin – Comedy-Serie für Two and a Half Men

Nominierungen:

  • 1996: Beste Nebendarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für The Late Shift
  • 1999: Beste Gastdarstellerin – Comedy-Serie für Hinterm Mond gleich links
  • 1999: Beste Regie – Fernsehfilm oder Mini-Serie für A&E
  • 2000: Beste Nebendarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Annie
  • 2003: Beste Gastdarstellerin – Drama-Serie für Six feet under
  • 2005: Beste Nebendarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Warm Springs
  • 2006: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Ambulance Girl
  • 2010: Beste Nebendarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Alice
  • 2011: Beste Hauptdarstellerin – Drama-Serie für Harry's Law
  • 2012: Beste Hauptdarstellerin – Drama-Serie für Harry's Law
Satellite Awards (fünf Nominierungen, eine Auszeichnung)[10]

Auszeichnungen:

  • 1996: Beste Nebendarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für The Late Shift

Nominierungen:

  • 1998: Beste Nebendarstellerin für Mit aller Macht
  • 1999: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für Annie
  • 2002: Beste Hauptdarstellerin – Fernsehfilm oder Mini-Serie für My Sister's Keeper
  • 2002: Beste Nebendarstellerin für About Schmidt

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kathy Bates – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographie auf Filmreference.com.
  2. Interview mit Kathy Bates (16. Juli 2006)
  3. Biographie auf yahoo.com
  4. Kathy Bates reveals her triumph over ovarian cancer
  5. Lenka Hladikova: Harry's Law: Kathy Bates erneut mit Krebs diagnostiziert. Serienjunkies.de. 13. September 2012. Abgerufen am 14. September 2012.
  6. www.oscars.org
  7. www.goldenglobes.org
  8. www.sagawards.org
  9. www.emmys.com
  10. www.pressacademy.com