Lake County (South Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwaltung
US-Bundesstaat: South Dakota
Verwaltungssitz: Madison
Gründung: 1873
Demographie
Einwohner: 11.200  (2010)
Bevölkerungsdichte: 7,7 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1489 km²
Wasserfläche: 31 km²
Karte
Karte von Lake County innerhalb von South Dakota
Website: www.lakecountysd.com

Lake County[1] ist ein County im Bundesstaat South Dakota der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Madison.

Geographie[Bearbeiten]

Das County hat eine Fläche von 1.489 Quadratkilometern; davon sind 31 Quadratkilometer (2,06 Prozent) Wasserflächen. Er grenzt im Uhrzeigersinn an die Counties Brookings County im Nordosten, Moody County, Minnehaha County, McCook County, Miner County und den Kingsbury County im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1900 9137
1910 10.711 20 %
1920 12.257 10 %
1930 12.379 1 %
1940 12.412 0,3 %
1950 11.792 -5 %
1960 11.764 -0,2 %
1970 11.456 -3 %
1980 10.724 -6 %
1990 10.550 -2 %
2000 11.276 7 %
2010 11.200 -0,7 %
1900–1990[2]

2000[3]

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Townships[Bearbeiten]

Der Bezirk teilt sich in 16 Townships: Badus, Chester, Clarno, Concord, Farmington, Franklin, Herman, Lake View, Le Roy, Nunda, Orland, Rutland, Summit, Wayne, Wentworth und Winfred.

Seen[Bearbeiten]

Im Lake County gibt es mehrere Seen, die dem County seinen Namen gaben: Buffalo Slough, Brandt Lake, Davis Slough, Gilman Lake, Green Lake, Lake Badus, Lake Herman, Lake Madison, Long Lake, Mud Lake, Pelican Lake und der Round Lake

Highways[Bearbeiten]

Durch den Lake County führen folgende Highways:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lake County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey. Abgerufen am 22. Februar 2011
  2. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 28. Februar 2011
  3. Auszug aus factfinder.census.gov Abgerufen am 28. Februar 2011

44.02-97.12Koordinaten: 44° 1′ N, 97° 7′ W