Liste der Nummer-eins-Hits in Frankreich (2000)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Frankreich im Jahr 2000. Es gab in diesem Jahr zwölf Nummer-eins-Singles und 25 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Britney Spears - (You Drive Me) Crazy
    • 3 Wochen (19. Dezember 1999 – 8. Januar 2000)
  • Eiffel 65 - Move Your Body
    • 2 Wochen (9. Januar – 22. Januar, insgesamt 4 Wochen)
  • Hélène Ségara - Il y a trop de gens qui t'aiment
    • 1 Woche (23. Januar – 29. Januar, insgesamt 2 Wochen)
  • Eiffel 65 - Move Your Body
    • 2 Wochen (30. Januar – 12. Februar, insgesamt 4 Wochen)
  • Hélène Ségara - Il y a trop de gens qui t'aiment
    • 1 Woche (13. Februar – 19. Februar, insgesamt 2 Wochen)
  • Tom Jones & Mousse T. - Sex Bomb
    • 7 Wochen (20. Februar – 8. April)
  • Yannick - Ces soirées là
    • 14 Wochen (9. April – 15. Juli)
  • Toni Braxton - He Wasn't Man Enough
    • 14 Wochen (16. Juli – 22. Juli)
  • Santana feat. The Product G & B - Maria Maria
    • 4 Wochen (23. Juli – 19. August, insgesamt 5 Wochen)
  • Philippe D'Avila, Damien Sargue, Grégori Baquet - Les rois du monde
    • 1 Woche (20. August – 26. August, insgesamt 13 Wochen)
  • Santana feat. The Product G & B - Maria Maria
    • 1 Woche (27. August – 2. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Philippe D'Avila, Damien Sargue, Grégori Baquet - Les rois du monde
    • 10 Wochen (3. September – 11. November, insgesamt 13 Wochen)
  • Daft Punk - One More Time
    • 1 Woche (12. November – 18. November, insgesamt 2 Wochen)
  • Philippe D'Avila, Damien Sargue, Grégori Baquet - Les rois du monde
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember, insgesamt 13 Wochen)
  • The Spooks - Things I've Seen
    • 2 Wochen (3. Dezember – 9. Dezember)
  • Alizée - Moi Lolita
    • 2 Wochen (10. Dezember – 23. Dezember)
  • Alizée - L'alizé
    • 1 Woche (24. Dezember – 30. Dezember)
  • Daft Punk - One More Time
    • 1 Woche (31. Dezember 2000 – 6. Januar 2001, insgesamt 2 Wochen)
  • Johnny Hallyday - Sang pour sang
    • 5 Wochen (5. Dezember 1999 – 8. Januar 2000, insgesamt 11 Wochen; → 1999)
  • Patrick Bruel - Juste avant
    • 1 Woche (9. Januar – 15. Januar, insgesamt 2 Wochen)
  • Louise Attaque - Comme on a dit
    • 5 Wochen (16. Januar – 19. Februar)
  • Santana - Supernatural
    • 1 Woche (20. Februar – 26. Februar, insgesamt 9 Wochen)
  • Les Enfoirés - Enfoirés en 2000
    • 5 Wochen (27. Februar – 1. April)
  • Santana - Supernatural
    • 2 Wochen (2. April – 15. April, insgesamt 9 Wochen)
  • Étienne Daho - Corps et armes
    • 1 Woche (16. April – 22. April)
  • Santana - Supernatural
    • 3 Wochen (23. April – 13. Mai, insgesamt 9 Wochen)
  • Britney Spears - Oops!... I Did It Again
    • 2 Wochen (14. Mai – 27. Mai)
  • Santana - Supernatural
    • 3 Wochen (28. Mai – 17. Juni, insgesamt 9 Wochen)
  • Moby - Play
    • 1 Woche (18. Juni – 24. Juni, insgesamt 10 Wochen)
  • Johnny Hallyday - 100% Johnny - Live à la tour Eiffel
    • 2 Wochen (25. Juni – 8. Juli)
  • Moby - Play
    • 9 Wochen (9. Juli – 9. September, insgesamt 10 Wochen)
  • Michel Sardou - Français
    • 1 Woche (10. September – 16. September)
  • Madonna - Music
    • 2 Wochen (17. September – 30. September)
  • Radiohead - Kid A
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • Placebo - Black Market Music
    • 1 Woche (8. Oktober – 14. Oktober)
  • Vanessa Paradis - Bliss
    • 1 Woche (15. Oktober – 21. Oktober)
  • Lynda Lemay - Du coq à l'âme
    • 1 Woche (22. Oktober – 28. Oktober)
  • U2 - All That You Can't Leave Behind
    • 1 Woche (29. Oktober – 4. November)
  • Florent Pagny - Châtelet-Les Halles
    • 1 Woche (5. November – 11. November)
  • Julien Clerc - Si j'étais elle
    • 1 Woche (12. November – 18. November)
  • Various Artists - Noël ensemble
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Mylène Farmer - Mylenium Tour
    • 1 Woche (3. Dezember – 9. Dezember)
  • Roméo & Juliette - de la haine à l'amour (Musical)
    • 4 Wochen (10. Dezember 2000 – 6. Januar 2001)

Weblinks[Bearbeiten]