Maletto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maletto
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Maletto (Italien)
Maletto
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Catania (CT)
Lokale Bezeichnung: Malettu / Marettu
Koordinaten: 37° 50′ N, 14° 52′ O37.83333333333314.866666666667960Koordinaten: 37° 50′ 0″ N, 14° 52′ 0″ O
Höhe: 960 m s.l.m.
Fläche: 40 km²
Einwohner: 4.018 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 100 Einw./km²
Postleitzahl: 95035
Vorwahl: 095
ISTAT-Nummer: 087022
Volksbezeichnung: Malettesi
Schutzpatron: Sant’Antonio da Padova
Website: Maletto

Maletto ist eine Stadt der Provinz Catania in der Region Sizilien in Italien mit 4018 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Maletto liegt 60 km nordöstlich von Catania am nordöstlichen Hang des Ätnas. Bezogen auf den Siedlungskern ist Maletto ist einer der am höchsten gelegenen Orte auf Sizilien und der höchstgelegene Ort am Ätna. Allerdings reichen die Gemeindeterritorien der meisten Gemeinden an den Hängen des Ätna bis auf den Gipfel.

Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft und in der Viehzucht.

Die Nachbargemeinden sind Adrano, Belpasso, Biancavilla, Bronte, Castiglione di Sicilia, Nicolosi, Randazzo, Sant’Alfio und Zafferana Etnea.

Geschichte[Bearbeiten]

Maletto wurde 1263 von Manfredi Maletto, dem Grafen von Mineo gegründet. In den Jahren 1440 und im 17. Jahrhundert wurde der Ort neu besiedelt, nachdem er vorher verlassen worden war.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Pfarrkirche wurde 1870 erbaut. Die Kirche ist dem Heiligen Sant’Antonio da Padova geweiht. Die Kirchen San Michele und Sant’Antonio Abbate stammen aus dem 18. Jahrhundert. Im Ort befindet sich eine Ruine eines alten Schlosses.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Maletto ist bekannt für seine Erdbeerzucht. Jährlich findet die „Sagra delle Fragola“ (wörtlich „Erdbeerenfest“) statt, zu der tausende Besucher ins Dorf strömen. Zu diesem Ereignis wird eine riesige Erdbeertorte angefertigt, die an die Festbesucher verteilt wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.