Acireale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acireale
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Acireale (Italien)
Acireale
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Catania (CT)
Lokale Bezeichnung: Jaci(riali) / Aci(riali)
Koordinaten: 37° 37′ N, 15° 10′ O37.61277777777815.165833333333102Koordinaten: 37° 36′ 46″ N, 15° 9′ 57″ O
Höhe: 102 m s.l.m.
Fläche: 39 km²
Einwohner: 51.402 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.318 Einw./km²
Postleitzahl: 95024
Vorwahl: 095
ISTAT-Nummer: 087004
Volksbezeichnung: Acesi
Schutzpatron: S.Venera und S.Sebastiano
Website: Acrireale

Acireale ist eine Stadt der Provinz Catania in der autonomen Region Sizilien in Italien mit 51.402 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Acireale liegt 20 km nördlich von Catania, Arbeitsplätze gibt es in der Produktion von Lebensmitteln, im Tourismus und in Steinbrüchen.

Acireale hat einen Autobahnanschluss an die A18 / E45. Der Bahnhof Acireale liegt an der Bahnstrecke Messina–Siracusa.

Die Stadtteile sind Santa Maria La Scala, Santa Tecla, Stazzo, S.M.Ammalati, Guardia, Mangano, Capomulini, S.Cosmo, Balatelle, Pennisi, Fiandaca, Loreto, Piano d’Api, Aciplatani, Scillichenti, S.Caterina, S.M.delle Grazie, S.M.la Stella und S.G.Bosco.

Die Nachbargemeinden sind Aci Castello, Aci Catena, Aci Sant’Antonio, Giarre, Riposto, Santa Venerina und Zafferana Etnea.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist im 14. Jahrhundert durch Zuzug von Einwohnern aus den Küstenorten entstanden, da die Lage des Ortes besseren Schutz vor Piratenüberfällen bot. Auf dem Gebiet der heutigen Stadt stand die 731 v. Chr. gegründete griechische Stadt Xiphonia. Der Name Acireale wurde 1642 von Philipp IV. König von Spanien vergeben. Bei dem Erdbeben 1693 wurde die Stadt zerstört und danach wieder aufgebaut. In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wuchs die Stadt stark.

Kultur[Bearbeiten]

Acireale gilt neben Sciacca als die Karnevalshochburg Siziliens und als die Wiege des Sizilianischen Marionettentheaters.

Bauwerke[Bearbeiten]

Kirche S.Sebastiano
Piazza Duomo, Basilica Santi Pietro Paolo
  • Kirche San Sebastiano, erbaut in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts
  • Kathedrale Maria SS. Annunziata, erbaut zwischen 1597 und 1618, zeigt ein barockes Portal und eine gotische Fassade
  • Rathaus, erbaut 1659 im barocken Stil
  • Kirche dei Santi Pietro e Paolo mit einer Säulenfassade aus dem 18. Jahrhundert
  • Pinacoteca Zelantea, mit alten Schriften und Gemälden des 17. und 18. Jahrhundert
  • Thermalbad, erbaut im 19. Jahrhundert
  • Museum mit Puppen des sizilianischen Marionettentheaters

Umgebung[Bearbeiten]

Ortsteil Santa Tecla
  • San Giovanni Montebello, ein kleines Dorf in 4 km Entfernung von Acireale. Hier steht die Kirche SS. Ritrovato mit zwei Gemälden aus dem Jahre 1833, die Verkündigung und die Kreuzigung. Die Gemälde sind von Giuseppe Zacco.
  • Macchia, etwa 2 km von Acireale entfernt. Hier befindet sich das Museum der Ätnabevölkerung.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Acireale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.