Malvicino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malvicino
Kein Wappen vorhanden.
Malvicino (Italien)
Malvicino
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Alessandria (AL)
Koordinaten: 44° 34′ N, 8° 25′ O44.5602777777788.4141666666667350Koordinaten: 44° 33′ 37″ N, 8° 24′ 51″ O
Höhe: 350 m s.l.m.
Fläche: 8,64 km²
Einwohner: 84 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 10 Einw./km²
Postleitzahl: 15015
Vorwahl: 0144
ISTAT-Nummer: 006090
Volksbezeichnung: Malvicinesi
Schutzpatron: San Michele

Malvicino (piemontesisch Mavzin) ist eine Gemeinde mit 84 (Stand 31. Dezember 2012) Einwohnern in der italienischen Provinz Alessandria (AL), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Cartosio, Montechiaro d’Acqui, Pareto, Ponzone und Spigno Monferrato.

Geographie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 8 km².

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten]

In Malvicino wird Weinbau betrieben. Die Beeren der Rebsorten Spätburgunder und/oder Chardonnay dürfen zum Schaumwein Alta Langa verarbeitet werden. Die Sorte Barbera wird zur Erzeugung des Barbera del Monferrato angebaut.

Politik[Bearbeiten]

Infrastruktur[Bearbeiten]

  • Rathaus
  • Ambulante Medizinische
  • Pro Loco (der Veranstalter von vielen Dorf Messen)
  • Malvicino wird von den grundlegenden Telefondiensten erreicht und GPRS; aber es ist noch ein Gebiet, das nicht von der ADSL-Dienst und UMTS abgedeckt. Heute die Menschen reisen mit einem analogen Anschluss zu 56 Kbit/s. (Updated 2010)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.