Mirinda Carfrae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mirinda Carfrae (* 26. März 1981) ist eine australische Triathletin, Halbdistanz-Weltmeisterin (2007) und amtierende Ironman-Weltmeisterin (2010, 2013, 2014).

Werdegang[Bearbeiten]

Mirinda Carfrae begann 2000 mit Triathlon und startete von 2001 bis 2005 für Australien bei den Weltmeisterschaften der Internationalen Triathlon Union über die Kurzdistanz, wo sie 2002 und 2003 jeweils die Silbermedaillen erreichte.
In Nizza siegte sie 2004 erstmals auch über die Langdistanz und 2005 wurde sie hinter der Belgierin Kathleen Smet Zweite bei der Weltmeisterschaft über die Langdistanz.
2007 wurde sie Ironman 70.3-Weltmeisterin (Halbdistanz: 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen).

Im Oktober 2010 wurde sie bei ihrem zweiten Start auf Hawaii auch Weltmeisterin auf der Ironman-Distanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen). 2013 konnte sie diesen Erfolg wiederholen und mit ihrer Siegerzeit von 8:52:14 Stunden den Streckenrekord der Britin Chrissie Wellington um fast zwei Minuten unterbieten.[1]
Bei der Challenge Roth war sie 2014 mit einer Zeit von 8:38:53 Stunden siegreich.

Sie war im Oktober 2014 als Vorjahressiegern zum bereits sechsten Mal für einen Startplatz bei der Weltmeisterschaft, beim Ironman Hawaii qualifiziert und konnte ihren Titel erfolgreich verteidigen. Mit einem sehr starken Marathon (2:50:26 Stunden) konnte sie sich etwa 7 km vor dem Ziel noch an die Spitze setzen und ihren dritten Titel auf Hawaii erzielen. Damit ist sie ihrem Landsmann Craig Alexander gleichgezogen, der hier auch dreimal gewinnen konnte – und nach Paula Newby-Fraser, Natascha Badmann und Chrissie Wellington ist sie die vierte Frau, die hier mehr als zweimal den Weltmeistertitel erringen konnte.[2]

Mirinda Carfrae wird trainiert von Siri Lindley und sie lebt heute in Logan City (Queensland). Ihr Spitzname ist „Rinnie“.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Belgier gewinnt Ironman auf Hawaii, Kienle Dritter (13. Oktober 2013)
  2. Mirinda Carfrae wins Hawaii Ironman triathlon (12. Oktober 2014)
  3. Hurricane doesn’t stop Carfrae and O’Donnell at Challenge St Andrews. 8. Juli 2014, abgerufen am 9. Juli 2014 (englisch).
  4. Potts and Rollison Take Vineman 70.3
  5. Ironman 70.3 Vineman 2010
  6. Ironman 70.3: Reed gewinnt in Kalifornien, Schildknecht Dritter
  7. Kaiser Permanente Los Angeles Triathlon
  8. Mirinda Carfrae bricht Marathon- und Streckenrekord (13. Oktober 2013)
  9. Carfrae Will Race in Taupo
  10. Carfrae ist die Ironlady
  11. Carfrae Gets the Win